KTM Duke R – Leistungssport mit der 890 und 1290

  • KTM legt 2020 bei ihrem Biest nach und und bringen mit der 890 Duke R eine hoch interessante Alternative zur großen 1290 Super Duke R. Dazu gibt´s noch was limitiertes sowie ein keines Adventurebike.


    Hier findest meinen Bericht sowie weitere Bilder vom Messestand auf der EICMA.

  • Also mal von den technischen Daten gefällt mir die 890er wirklich gut, mal sehen wie sie live aussehen wird :)

  • Auch die 12.000€ finde ich recht moderat, wobei die Yamaha MT-09 SP nur 10.200€ kostet.

    ... remember the times, when sex was safe and bikes were dangerous?

  • Auch die 12.000€ finde ich recht moderat, wobei die Yamaha MT-09 SP nur 10.200€ kostet.

    ich finde es Zuviel, vergleiche mal mit einer Z900 - gut die hat einiges mehr auf den Rippen und wahrscheinlich ein schlechteres Fahrwerk. Kostet aber auch 3-3.500€ weniger =O

  • Genau aus dem Grund hinkt der Vergleich auch etwas.

    Um mit Sozia durch die Gegend zu bummeln, tut's die Z900 voll und ganz. Wenn du aber im kurvigen Geläuf andrücken willst, bist du mit der Duke 890 R, oder mit der MT-09 SP sicher deutlich besser dran.

    Ich sehe die Zielgruppe bei Leuten, die die Leistung eine S1000R zugunsten ihre Führerscheins nicht nutzen wollen, sich deshalb gerne die 2 - 3k sparen, aber beim Fahrwerk und den Bremsen keine kompromisslos sind.

    ... remember the times, when sex was safe and bikes were dangerous?

  • Genau aus dem Grund hinkt der Vergleich auch etwas.

    Um mit Sozia durch die Gegend zu bummeln, tut's die Z900 voll und ganz. Wenn du aber im kurvigen Geläuf andrücken willst, bist du mit der Duke 890 R, oder mit der MT-09 SP sicher deutlich besser dran.

    Ich sehe die Zielgruppe bei Leuten, die die Leistung eine S1000R zugunsten ihre Führerscheins nicht nutzen wollen, sich deshalb gerne die 2 - 3k sparen, aber beim Fahrwerk und den Bremsen keine kompromisslos sind.

    weiß ich doch das der Vergleich "etwas" hinkt :)


    Hätte die 890R gerne mit 15PS mehr und dafür 1.500€ günstiger :dumdiedum:


    12T€ für ein Mittelklasse Bike ist verdammt viel Geld und da wundert sich die Industrie wirklich warum der Nachwuchs fehlt? ;)

  • Kann ich gut verstehen, aber das ist halt auch eine Frage der Perspektive.

    Eine Z1000, als sie 2003 rauskam, hatte recht ähnliche Leistungsdaten und hat, glaube ich, ähnlich viel gekostet. Damals war's halt eine "1000er" und klar, dass das kostet. Heute sind fast 1000m³ eben nur mehr Mittelklasse, und einen Haufen Elektronik gibt's als Zugabe noch oben drauf.

    Komplex betrachtet sind wir dann beim eigentlichen Wert der Arbeit und des Geldes, oder simpel betrachtet dabei, was es jedem einzelnen persönlich wert ist. Aber hey, eine CBR 500, oder NC700 sind auch Motorräder ... (-:

    ... remember the times, when sex was safe and bikes were dangerous?

  • Dann geht mal zu einem KTM-Händler und schaut euch die Verarbeitung der Dinger an. Im Vergleich mit einer BMW liegen Welten dazwischen.