Kein Zündfunken vorhanden

  • Hallo erstmal, bin der Neue aber bereits stiller Mitleser.

    Bin der Andi, 40 Jahre jung und fahre seit nem halben Jahr eine Sc44. Zuvor hatte ich ne Hornet CB600F.


    Zu meinem Problem:

    Da meine Blade beim Geschwindigkeit halten immer geruckelt hat, habe ich auf Empfehlung die Drosselklappen Synchronisiert. Hat auch einwandfrei funktioniert. Da die Blade eh halb zerlegt war, habe ich noch eine USB Lade Buchse angeschlossen. Danach alles wieder zusammengebaut um eine Probefahrt durchzuführen. Leider sprang sie dann nicht mehr an. Habe alle Steckverbindungen geprüft, bis ich dann die Kerzen ausbaute und feststellen musste, dass bei keiner Kerze/Spule ein Funken zu sehen war. Habe die Kerzen an verschiedenen Massepunkten geprüft und auch die Spulen durchgewechselt. Strom liegt an allen 4 Spulen an. Fehlerspeicher zeigte mir die Fehler 9,19,34 an.

    Was ich bereits gewechselt /getauscht habe:

    Alle aufgeführten Teile wurden zum testen gebraucht erworben.

    -4 Zündspulen

    -Geschwindigkeitssensor (war Def)

    -Nockenwellensensor

    -4 Zündkerzen neue

    -Sensor für Luftfilter/Auspuffwalze (beim neuen Sensor war ne Auspuffwalze dabei die ich auch verbaut habe, da bei meiner die Walzen fehlten 🤔🤷🏻‍♂️)

    -Steuergerät mit Hiss und Schlosssatz (beim alten Hiss leuchtet kurz die gelbe Leuchte der Wfs und geht kurz danach aus, bei der neuen leuchtet die gelbe Lampe garnicht)

    Zum Thema durchmessen, ich habe ein Multimeter da, kenne mich damit aber garnicht aus und eine Anleitung hab ich leider auch nicht. Schaffe es nichtmal die Spannung der Batterie damit zu messen 🙄.

    Kill off steht auf Run, Batterie ist voll da sie am Ladegerät hängt, hab auch schon ne Zweitbatterie getestet und auch überbrückt. Seitenständer Schalter geprüft, funktioniert. Hätte jetzt noch nen Neigungswinkelsensor, Zündimpulsgeber und Hauptkabelbaum hier liegen.

    Vielen Dank fürs durchlesen und ich hoffe auf zahlreiche Tipps.

    Gruß Andi

  • Ich kenne mich zwar mit der Sache aus, aber das hier ist mir zuviel des guten. Das klingt so als ob eine Putzfrau versuchte einen Fernseher zu reperieren. Viel Glueck. :tougue:

    scribere non curo ego dolentes quod aliquis fals

    Vorsicht!

    Das lesen meiner Beitraege erfolgt auf eigenes Risiko und eigene Gefahr!

    Sollte jemand zu Schaden kommen übernehme ich keine Haftung!

    Vorsicht, ich koennte auch eine gespaltene Persoenlichkeit sein!

  • Schade das du mir keine Tips geben möchtest aber danke für deinen Beitrag. 😉

  • Eigentlich ist der Joe ein ganz Netter...

    Ich denk mal was er dir da sagen wollte ist, das so ein Problem unter der Einschränkung

    Zum Thema durchmessen, ich habe ein Multimeter da, kenne mich damit aber garnicht aus und eine Anleitung hab ich leider auch nicht. Schaffe es nichtmal die Spannung der Batterie damit zu messen

    nicht zu lösen ist. Such dir ne Werkstatt oder nen guten Kumpel der dir da weiterhelfen kann.

    Eines Tages glaubte ein Koyote entdeckt zu haben, dass er nur lange genug heulen müsse um den Vollmond zu besiegen.... (keine alte Indianerweisheit sondern eher eine Erkenntniss des internet-Zeitalters)

  • Da gäbe es doch bestimmt auch die Möglichkeit "mach mal ein Bild von deim Multimeter ich sag dir was du tun musst". Ich hab halt keine Ahnung von Elektronik, aber soll es daran scheitern? Ohm messen hab ich ja bereits rausgefunden.... Aber danke für die Hilfe 🤔😉

  • Danke Michael, das war auch gar nicht boese oder so gemeint. Ich habe bloss gerade gar keine Zeit und nur gelsen, USB Ladebuchse angeschlossen und nun ist auf einmal die ganze Kiste ein Experimentierlabor. Wenn ich Zeit finde gebe ich auch mehr Tips. Ist gerade sehr schlecht zeitlich.:)


    Wo genau hast du denn die USB Buchse angeschlossen Rossy0504? Hast du da evtl. eine Sicherung kaputt gemacht ? Na ja bis spaeter.

    scribere non curo ego dolentes quod aliquis fals

    Vorsicht!

    Das lesen meiner Beitraege erfolgt auf eigenes Risiko und eigene Gefahr!

    Sollte jemand zu Schaden kommen übernehme ich keine Haftung!

    Vorsicht, ich koennte auch eine gespaltene Persoenlichkeit sein!

    2 Mal editiert, zuletzt von dunlop ()

  • Zunächst erstmal Danke, dass doch Antworten kommen. Ich hab leider keinen Kumpel der ne Blade fährt oder der sich mit der Materie auskennt. Darum schreibe ich ja hier. Den USB hab ich wie bei meiner alten Hornet angeschlossen. Also plus vom Standlicht abgegriffen und Masse vom Hauptmassepunkt unterm Neigungswinkelsensor. Sicherungen sehen gut aus und haben Durchgang (mit Multimeter geprüft 😉). Kill Schalter war auf Run so wie immer eigentlich.

  • Hast Du den Fehlerspeicher mal geloescht ? Ist Fehler 19 noch da? Dann musst du mal die Steckverbindung zum Zuendimpulsgenerator pruefen. Wenn 19 blinkt kriegt sie keinen Zuendfunken.

    scribere non curo ego dolentes quod aliquis fals

    Vorsicht!

    Das lesen meiner Beitraege erfolgt auf eigenes Risiko und eigene Gefahr!

    Sollte jemand zu Schaden kommen übernehme ich keine Haftung!

    Vorsicht, ich koennte auch eine gespaltene Persoenlichkeit sein!

  • Momentan werden keine Fehler angezeigt. Speicher löschen hat auch nicht funktioniert. Im Netz stand, dass das rote Lämpchen 20x blinken muss damit er gelöscht ist. Hat aber immer unendlich geblinkt.

  • Versuche den Speicher nochmal zu loeschen, das geht!!!. Manchmal klappt es nicht sofort. Es ist unschoen auf etwas aufzubauen was nicht sauber funktioniert. Der Fehler wird noch drinne sein.

    Den Stecker von dem ich redete bzw. auch die Kabelverbindung unbedingt ansehen ob alles gut aussieht. Vielleicht hast du da dranne gewackelt als du an den Drosselklappen gebastelt hast. Der Stecker ist dort in der Naehe! Der hat 2 Kabel, ein gruenes und ein gelbes. Das gruene muss Verbindung mit Masse haben. Das gelbe geht zu einen der Steuergeraetstecker. Du kannst zwischen dem gelben Kabel und Masse eine Spannung messen ( auf Wechselspannung einstellen das Multimeter). Besser pruefe ob das gelbe Kabel zum gelben am Steuergeraet Durchgang hat. Da unter Garantie immernoch Fehler 19 drinne ist, wird irgendwas damit nicht stimmen.


    Versuche nochmal den Speicher zu loeschen. Man muss vom Boden alles sauber aufbauen und nicht auf einem haufen Fehler im Speicher aufbauen.

    scribere non curo ego dolentes quod aliquis fals

    Vorsicht!

    Das lesen meiner Beitraege erfolgt auf eigenes Risiko und eigene Gefahr!

    Sollte jemand zu Schaden kommen übernehme ich keine Haftung!

    Vorsicht, ich koennte auch eine gespaltene Persoenlichkeit sein!

  • Die einzigen Tipps wären an bestimmten Stellen die Spannung zu messen, aber wenn m,an dann das hier ließt :

    Zum Thema durchmessen, ich habe ein Multimeter da, kenne mich damit aber garnicht aus und eine Anleitung hab ich leider auch nicht. Schaffe es nichtmal die Spannung der Batterie damit zu messen 🙄.

    macht das glaube ich wenig Sinn.

    Nur alles Wahllos tauschen bringt relativ wenig, ggf. baut man sich dadurch eher noch zusätzliche Fehler ein die vorher nicht da waren.

  • Also ich hab bestimmt schon 20x versucht den Speicher zu löschen, vll mach ich da ja was falsch. Ich Brücke bei ausgeschalteter Zündung den Diagnose Stecker. Schalte die Zündung ein und entferne die Brücke. Innerhalb von 5 sek Brücke ich den Stecker wieder. Rote Leuchte blinkt gefühlt unendlich. Zumindest hört sie nicht nach den 20x auf wie ich gelesen hatte.


    Danke für das Video, ich werde es mir zum We mal ansehen.


    Ich tausche ja nicht Wahllos, ich tausche nach Anleitung was mir andere User/Händler/besorgte Mitbiker geraten haben. Ich werde am We weiter machen und berichten. Danke schonmal für eure Hilfe.

  • -Steuergerät mit Hiss und Schlosssatz (beim alten Hiss leuchtet kurz die gelbe Leuchte der Wfs und geht kurz danach aus, bei der neuen leuchtet die gelbe Lampe garnicht)

    Steuergerät / Wegfahrsperre kann auch kein Zündfunke bedeuten. Schon interessant was da alles flöten gegangen ist laut der Liste :good_luck:

  • nnerhalb von 5 sek Brücke ich den Stecker wieder

    Leuchtet an dieser stelle die FI Lampe 5 Sekunden dauerhaft ? Also wenn du die Bruecke abnimmst. Du brueckst sie wieder und dabei leuchtet die FI Lampe dauerhaft waehrend du sie wieder brueckst. funktioniert das soweit ?

    scribere non curo ego dolentes quod aliquis fals

    Vorsicht!

    Das lesen meiner Beitraege erfolgt auf eigenes Risiko und eigene Gefahr!

    Sollte jemand zu Schaden kommen übernehme ich keine Haftung!

    Vorsicht, ich koennte auch eine gespaltene Persoenlichkeit sein!

  • Meinst du das FI Zeichen oder die rote Lampe? Das Fi wurde dauerhaft angezeigt wie noch Fehler angezeigt wurden. Die Rote fängt meine ich sofort an zu blinken. Ich geh gleich nochmal raus 😊

  • Die rote Lampe im Drehzahlmesser meine ich. die muss anbleiben fuer 5 Sekunden. Der Killschalter muss dabei auf run stehen. Schalte den ein paar mal ein und aus um ihn mal zu bewegen.

    scribere non curo ego dolentes quod aliquis fals

    Vorsicht!

    Das lesen meiner Beitraege erfolgt auf eigenes Risiko und eigene Gefahr!

    Sollte jemand zu Schaden kommen übernehme ich keine Haftung!

    Vorsicht, ich koennte auch eine gespaltene Persoenlichkeit sein!

  • Also aktuell wenn ich Brücke, Zündung einschalte, leuchtet das Rote dauerhaft. Wenn ich ohne Brücke Zündung einschalte, leuchtet nur FI, das nach paar sek ausgeht und dafür das Rote dauerhaft angeht.

  • Also das heisst wenn du ganz normal ohne Bruecken die Zuendung an machst ist sie dauerhaft an. War das schon vorher oder ist das neu als sie noch lief. Das ist kein gutes Zeichen.

    scribere non curo ego dolentes quod aliquis fals

    Vorsicht!

    Das lesen meiner Beitraege erfolgt auf eigenes Risiko und eigene Gefahr!

    Sollte jemand zu Schaden kommen übernehme ich keine Haftung!

    Vorsicht, ich koennte auch eine gespaltene Persoenlichkeit sein!