Repsol aufkleber

  • Die werden selbstklebend sein,kann mir nicht vorstellen das die mit Wasser zum korrigieren angebracht werden.

    Ein Leben ohne Blade ist zwar möglich,aber für mich so gut wie
    unmöglich! :yeh:  bbbfb3ef8c.jpg:yeh:

  • secabox , das eine hat mit dem anderen nix zu tun.

    natürlich sind die selbstklebend.

    wasser würde ich hier nicht nehmen, weil du ihn dann nicht in Form zwingen kannst, ist ja 3D, und die enden, R und L dann abfallen. oder aufsteigen?

  • Auch mit Wasser kannst Du um Rundungen kleben. Ohne Wasser besteht immer das Risiko von Luftblasen. zudem kannst du mit Wasser noch die Positionierung korrigieren.

  • Ohne Wasser besteht immer das Risiko von Luftblasen.

    Das ist schon klar muß man halt Stück für Stück anbringen bzw. glatt streichen ob diese Aufkleber in Verbindung mit Wasser dann noch halten?

    Ein Leben ohne Blade ist zwar möglich,aber für mich so gut wie
    unmöglich! :yeh:  bbbfb3ef8c.jpg:yeh:

  • Ja genau Wasser, paar Tropfen Spüli, in einer Sprühflasche, Tank einsprühen, Kleber Drauf ausrichten, Wasser unter Aufkleber rausstreiche (zb mit Kreditkarte) trocknen lassen. Hält, versprochen.

  • secabox , das eine hat mit dem anderen nix zu tun.

    natürlich sind die selbstklebend.

    wasser würde ich hier nicht nehmen, weil du ihn dann nicht in Form zwingen kannst, ist ja 3D, und die enden, R und L dann abfallen. oder aufsteigen?

    Habe sie mal von der Rückseite angesehen, es ist klebrig, wie tessa film die transparente, wenn sie gedacht wären mit Wasser anzubringen müsste da kein kleber vorhanden sein,oder lieg ich falsch?

  • wie solls ohne kleber kleben?

    ist ja kein wasser schiebebildchen von ner Modelleisenbahn.

    viele wege führn nach rom, ich benutze wasser bei so was nur in Ausnahmefällen, wenns extrem warm ist zb.


    ist auf der klebeseite eine Rauten Struktur zu erkennen oder ist die glatt?

    tip: nicht mit Fingern auf transparenter folie rum patschen. gibt Abdrücke.

  • Wenn ich Aufkleber aufgebracht habe, und das waren schon einige, entfette ich die Fläche mit


    https://bbm-tuningshop.de/Liqu…3qY0wxKvLXhgaAut5EALw_wcB


    in einer 1:10 Mischung mit Wasser.


    Dann benutze ich Wasser mit Geschirspüllmittel im Verhältniss 1:5 zum aufbringen.


    Erst die zu beklebende Fläche einsprühen, dann die Finger einsprühen, Trägerfolie abziehen und die Klebefläche einsprühen.


    Dann mit einem Rakel die Flüssigkeit von innen nach außen abziehen.


    War die Fläche vorher fettfrei und ist der Aufkleber hochwertig geht das auch Problemlos über Kanten usw..

  • Habe sie mal von der Rückseite angesehen, es ist klebrig, wie tessa film die transparente, wenn sie gedacht wären mit Wasser anzubringen müsste da kein kleber vorhanden sein,oder lieg ich falsch?

    Alle Aufkleber kann man nass aufkleben. Das Wasser wird ja komplett wieder entfernt.

    scribere non curo ego dolentes quod aliquis fals

    Vorsicht!

    Das lesen meiner Beitraege erfolgt auf eigenes Risiko und eigene Gefahr!

    Sollte jemand zu Schaden kommen übernehme ich keine Haftung!

    Vorsicht, ich koennte auch eine gespaltene Persoenlichkeit sein!

    Ach so, : „Wenn du Gott siehst, dann musst du bremsen“

  • jetz muss ich doch noch mal ausholen. gibt ja folien die müssen zwingend nass verarbeitet werden.

    da gibts spezielle tenside für, babyshampoo geht auch. spüli ist scheiße weil da komisches zeug drin sein kann, rückfettend zb. können wir da nicht gebrauchen.

    mit dem misch Verhältnis stellt man ein wie schnell die folie anzieht. je nach grösse, Temperatur etc. 1-5ml je liter.von mir aus auch 10ml. auf keinen fall aber 200ml je liter.

    das wasser kriegt man nicht 100% rausgerakelt, die reste diffundieren über stunden, tage oder wochen, je nachdem, durch die folie raus.

    solange ist die klebkraft reduziert.

  • Eig würde ich bei der Größe trocken kleben, aber wenn man gar keine Ahnung hat, geht auch mit Wasser und Spüli. Achtung nicht zu viel Spüli und je nach Klebetemperatur bis zu zwei Tage warten bis man wieder damit fährt. Die Enden kann man auch mit einem normalen Fön geschmeidig machen und an die Rundungen anpassen. Gruss Sunny

  • Ob trocken oder nass aufbringen hat mit dem Anspruch zu tun.

    Trocken einmal richtig gemacht benötigt kein Wasser o.ä.

    Aber Trocken einmal falsch gemacht, dann bleibt das so.


    Wenn ich trocken klebe, dann so:

    1. Aufkleber mit Schutzfolie genau ausrichten
    2. Aufkleber mit zwei Streifen Krepp an einer Seite (z.B. oben) fixieren
    3. nach oben klappen, Schutzstreifen entfernen
    4. nach untern klappe, vorsichtig ausstreichen, von den Kreppstreifen her beginnen

    Wenn Untergrund nicht zu "gekurvt", dann klappt das.

    Aber jeder so wie er will.

  • Das hast du schon gut beschrieben, man muss eben einmal wissen wie es geht und bei komplexeren Formen und größeren Klebern benötigt man auch Routine. Aber bei dem Aufkleber sehe ich ganz gute Chancen :)