SC57 geht während der Fahrt aus

  • Hi zusammen,

    Meine SC57 hat vor ca 2 Monaten 20 Meter hinter meinem Haus begonnen, zu stottern, und ist dann ausgegangen. Nachdem ich mehrmals versucht hatte, sie wieder zu starten, schob ich sie an den Straßenrand. Auch am nächsten Tag ließ sie sich nicht mehr starten, bis die Batterie schließlich leer war. Ich brachte sie zum Mechaniker meines Vertrauens, welcher mit neue Zündkerzen einbaute. Er entdeckte folgendes:


    Der Schlauch des Wasser-Ablaufröhrchens, das durch den Tank führt, war wohl von einem früheren "Eingriff" abgeklemmt. Dadurch lief das Wasser nicht ab und sammelte sich in dem Röhrchen innerhalb des Tanks, woraufhin dieses durchrostete. Mechaniker sagt, das sei nichts Schlimmes, aber früher oder später bräuchte ich einen neuen Tank.


    Das Problem, dass die Maschine während der Fahrt stottert ("nach Luft schnappt") und dann ausgeht, besteht allerdings weiterhin. Bisher habe ich sie jetzt wieder starten können, aber das Fahren wird so im Alltag zur Qual.


    Hat jemand eine Idee, was hier los sein könnte? Ich möchte sie nur ungern wieder zum selben Mechaniker bringen, da er viel Geld verlangt hat, ohne meiner Meinung nach das Problem wirklich zu lösen.


    Ich bin für jeden Input dankbar 8)

  • Spannung an der Batterie messen. Verdacht auf kaputt Lima.

    scribere non curo ego dolentes quod aliquis fals

    Vorsicht!

    Das lesen meiner Beitraege erfolgt auf eigenes Risiko und eigene Gefahr!

    Sollte jemand zu Schaden kommen übernehme ich keine Haftung!

    Vorsicht, ich koennte auch eine gespaltene Persoenlichkeit sein!

    Ach so, : „Wenn du Gott siehst, dann musst du bremsen“

  • Das stottern während der Fahrt kann wie dunlop schon Schrieb die Lima sein, möglich ist aber auch das der Schlauch der vom Tank zum Unterdrucksystem (Schwarzes T-Stück aus Kunststoff) läuft nicht angeklemmt ist.

    Hat sich bei mir besonders beim enagierteren Beschleunigen durch hartes Ruckeln und Drehzahl Aussetzer bemerkbar gemacht.


    Habe übrigens noch nen rostfreien Tank auf Lager, den ich dir zu nem fairen Kurs vermachen könnte.

  • Wenns denn wirklich so ist mit dem Röhrchen, dann dürftest du wohl Wasser im Tank haben, das sich wiederum unten drin sammelt wenn die Maschine steht,weils Benzin ja leichter ist. Zum testen würde ich den mal komplett entleeren, oder zumindest mal den schlauch abziehen und nen Liter rauslaufen lassen.

    Wenn sie sich direkt nach dem Stottern bzw. ausgehen wieder Starten lässt, ist Lima unwahrscheinlich.

    Jage nichts, was du nicht Töten kannst!

    Übrigens, falls du das lesen kannst...habe ich dich nicht geblockt ;) :fadenkreuz:

  • Stimmt, normal muss eigentlich Wasser im Tank sein.

    scribere non curo ego dolentes quod aliquis fals

    Vorsicht!

    Das lesen meiner Beitraege erfolgt auf eigenes Risiko und eigene Gefahr!

    Sollte jemand zu Schaden kommen übernehme ich keine Haftung!

    Vorsicht, ich koennte auch eine gespaltene Persoenlichkeit sein!

    Ach so, : „Wenn du Gott siehst, dann musst du bremsen“

  • Andererseits müsste ja, wenn die aussage der Mechanikers stimmt, bei vollem Tank Benzin aus dem Röhrchen bw dem Schlauch laufen, wenn der nicht verschlossen ist.

    Jage nichts, was du nicht Töten kannst!

    Übrigens, falls du das lesen kannst...habe ich dich nicht geblockt ;) :fadenkreuz:

  • Ja wenn der Ueberlauf der oben vom Tankdeckel gemeint ist und unter dem Tank verschlossen war oder ist, muesste dann oben am Tankdeckel Benzin rausschwappen. Seltsame Sache alles. Oder es war oben und unten zugemacht. Alles moeglich.

    scribere non curo ego dolentes quod aliquis fals

    Vorsicht!

    Das lesen meiner Beitraege erfolgt auf eigenes Risiko und eigene Gefahr!

    Sollte jemand zu Schaden kommen übernehme ich keine Haftung!

    Vorsicht, ich koennte auch eine gespaltene Persoenlichkeit sein!

    Ach so, : „Wenn du Gott siehst, dann musst du bremsen“

  • sturzflug  dunlop Vielen Dank für die Antworten!


    Es war wohl so, dass der Schlauch (ja, es ist der Ablauf, der von oben durch den Tank geht) versehentlich abgeknickt war, als - wohl schon vor längerer Zeit - an der Maschine etwas gemacht wurde. Mein Mechaniker hat diesen abgeknickten Schlauch dann durch einen neuen ersetzt, diesen mit einem Pfropfen versehen und mir angeraten, diesen Pfropfen einmal die Woche rauszuziehen und Wasser abzulassen, bis Benzin kommt.


    Macht das Sinn? :/:/:/

  • Nö, macht nur Sinn, wenn der Ablauf unten durchgerostet wäre, und wenn das Moped Regen gesehen hat. Gesetzt dem Fall das es wirklich so ist, müsste das ja höher ab sein, jedenfalls so lange noch Benzin im Tank war.

    Jage nichts, was du nicht Töten kannst!

    Übrigens, falls du das lesen kannst...habe ich dich nicht geblockt ;) :fadenkreuz:

  • Das macht überhaupt keinen Sinn wenn es wirklich der Überlauf, bzw der Ablauf oben am Tankdeckel ist, da wird normal nie Benzin raus kommen, außer man macht beim Tanken so voll daß es oben raus schwappt. Wenn das Motorrad im Regen steht läuft auch das Wasser dadurch ab, was oben in den Schlitz um den Tankdeckel rein läuft. Wenn der verstopft ist läuft das Wasser beim öffnen des Deckels in den Tank. Daher ist der Pfopfen eher ganz schlecht sollte das Moped Regen sehen.

    Selbst wenn es der Belüftungschlauch ist kommt da nur Benzin raus, wenn randvoll getankt wurde und das Motorrad dann mit geschlossenem Tank in der Sonne Steht so daß sich der Sprit ausdehnt. Auch da macht der Pfropfen eigentlich keinen Sinn, da in dem Schlauch oben noch ein T-Stück ist und ein 2. Schlauch offen in den Rahmen gesteckt ist. Läuft der geschlossene Tank dann da über läuft das Benzin dort raus statt unten.

  • Denkfehler Chris… wenn der überlauf innen durch den Tank geht und durchrostet macht das schon Sinn. Jedenfalls habe ich das Röhrchen noch nie außen gesehen.

    Jage nichts, was du nicht Töten kannst!

    Übrigens, falls du das lesen kannst...habe ich dich nicht geblockt ;) :fadenkreuz:

  • Dann würde aber der Tank aber immer darüber auslaufen wenn er voll ist, und immer bei Regen oder beim waschen Wasser in den Tank rein laufen. Hab ich jedenfalls noch nie gehört daß das mal durchgerostet wäre. Wenn das durchgerostet ist wäre auf jeden Fall ein neuer Tank fällig, so kann man das dann nicht lassen.

  • Also wenn da wirklich immer Benzin rausläuft würde ich den Tank tauschen, weil ob sich das Wasser immer direkt im Schlauch absetzt und nicht in den Tank läuft? Wenn es mal zu viel Wasser ist läuft es auf alle Fälle in den Tank, der rostet dann auch noch unten oder das Wasser wird irgendwann von der Benzinpumpe mit angsaugt, gut vielleicht liegt das stottern ja da dran das mittlerweile so viel Wasser im Tank ist, das das mit eingespritzt wird.

  • Würde ich oben auch zu kitten, so dass kein Wasser rein kann. Zumindest bis eine bessere Loeung moeglich ist wie ein neuer Tank.

    scribere non curo ego dolentes quod aliquis fals

    Vorsicht!

    Das lesen meiner Beitraege erfolgt auf eigenes Risiko und eigene Gefahr!

    Sollte jemand zu Schaden kommen übernehme ich keine Haftung!

    Vorsicht, ich koennte auch eine gespaltene Persoenlichkeit sein!

    Ach so, : „Wenn du Gott siehst, dann musst du bremsen“

  • Bringt aber auch nichts, dann bleibt das Wasser um den Tankdeckel herum stehen, und läuft dann beim öffnen des Tanks in den Tank hinein. Der Tankdeckel hat ja nur da unten eine Dichtung, oben ist rundherum ein Spalt wo das Wasser rein laufen kann, daher auch dieser Ablauf.

  • Gut, man könnte natürlich immer beim waschen der Tankdeckel oben mit Tape abkleben so daß da kein Wasser rein kommt, und immer Tape dabei haben falls man mal in den Regen kommt, aber wenn sich jetzt doch schon Wasser im Tank befinden sollte rostet der früher oder später auch unten durch, da wo sich das Wasser sammelt. Ich würde den Tank neu machen.