Airbagweste unter Lederkombi, grösse?

  • haha xD...

    Der Wog dann vermutlich etwas mehr als 54kg xD.


    Nein bei mir ists halt eher so, dass ich bis vor so nem Jahr absolut 0 Sport gemacht habe... wirklich gsr nichts.

    Und zu neujahr, habe ich mir vorgenommen etwas mehr zu machen.

    Seither laufe ich 3x die Woche und 2x Krafttraining. Mittlerweile ists schon fast ne Sucht.

    Da verändert sich natürlich der Körper.

  • Die wurden früher öfter hier gepostet, wenn's um Änderungen an der Kombi ging: https://www.skill-skin.com/

    Ist halt jetzt während der Saison blöd, die Kombi für längere Zeit wegzuschicken.

    ... remember the times, when sex was safe and bikes were dangerous?

    ... alle Angaben nach bestem Wissen & Gewissen, aber ohne Anspruch auf allgemeine Richtigkeit/Gültigkeit ,,, (-:

  • ok ich war jetzt beim Dainese Händler.

    Und die Verkäuferin, meinte eigentlich, dass diese Airbagweste https://www.dainese.com/ch/de/dainese/smart-jacket.html

    Genau das richtige wäre, für unter meine Kombi.

    ich habs dann mal probe getragen. Und in der tat, passt das relativ gut im "nicht aktivierten" Zustand.

    Auf meine Frage, ob das dann beim auslösen nicht gefährlich wäre, weil nicht genügend Platz, meinte sie. Das da genügend Stretchmaterial um die Brust herum wäre. Und das dies kein Problem sei. Sie meinte sogar, das dies optimal wäre und mein Rumpf etc..perfekt stabilisieren würde so.

    Ich traue dem Braten aber nicht. Und frage mich, ob die mir nicht einfach etwas andrehen wollte? Auch wenn sie sonst ein fachlich kompetenten Eindruck hinterlies.

    Werde mir noch eine zweit Meinung einholen.

  • kannste gleich kriegen.

    das ganze blabla mit smart und Gehirn ist augenwischerei.

    wenn du nie umfällst ist das super. dann ist aber das geld zum Fenster...

    wenn du oft umfällst...

    was kost aufladen? wie lang dauerts? willste 2 kaufen?

    alles bullshit.

    わびーサビ

  • ja so wirklich begeistert bin ich auch noch nicht.

    Aber ich wollte es mir mal ansehen in echt.

  • Naja die Smart Jacket ist ja drauf ausgelegt...

    Das ist schon ein anderer Schnack. Da kannst du noch so sehr gegen "Niedriglöhner" hetzen wie du willst, aber es macht schon einen Unterschied ob du eine reine Überziehweste hast, oder ob der Spaß auch auf andere Einsatzgebiete ausgelegt wurde.

    sigpic42407_1qmzi75nu89.png

  • https://www.waco-der-lederschneider.de/waco-videos/

    Schau das mal wie so eine Weste aufgeht! Ich würde da auf keinen Niedriglöhner und dessen Expertise vertrauen.

    Ich denke, dass kannst du nicht ganz mir der Dainese Weste vergleichen. Sie hatten Dort im Shop extra eine "ausgelöste" und gestopfte (damit die Luft nicht wieder raus geht) Weste dort hängen, damit man sehen konnte wie Fest die sich aufbläht.

    Das ist kein Vergleich mit dem Airbag aus oben genannten Video. Der Airbag dehnt sich zb. an den Schultern nur so 1cm und in Brust Taillen Bereich so 4-5cm am Rücken ebenfalls so 4-5cm...

    Und ja mein Kombi hat in dem Bereich schon einige Dehnungsstellen (die ganze Seite von Bauch zu Rücken ist ja Dehnbar) von daher könnte das in der Theorie schon funktionieren. An den Schultern hat die Weste quasi gar keinen Airbag... entsprechend Mau ist die Schutzwirkung da bestimmt auch.

    Dazu kommt, dass die Weste nicht Rennstreckenzugelassen ist... Das Ding ist rein für die Strasse.

    Also wohl eher ein mehr besserer Rückenpanzer. (wenn überhaupt) wenn das Teil nicht aufgeht, ist sogar jeder normale Rückenpanzer wohl der bessere Schutz)

    Und dafür ist mir das ganze einfach noch zu teuer!

  • Ach so, das ist nur so eine kleine Weste.

    Grundsätzlich hätte ich in so eine Airbagweste schon mehr Vertrauen als in einem normalen Protektor. Wenns nicht funktioniert würden die das auch nicht verkaufen. Die wäre mir allerdings hinten zu kurz.

    Mit Verkäufern in den Stores und Shops hab ich so meine Erfahrungen gemacht. Da geht's mir zu oft nach Provision mit all den Vorteilen die sowas nach sich zieht.

    Suche Verkleidungsteile für die schwarz/rote 93er SC28!

  • Ich weiß nicht ... so zaghaft, wie der "supercoole" Typ da mit dem Hammer draufschlägt, wenn die Glasplatte drunter ist, kann man sich auch ein Scheitel Fichtenholz vom Baumarkt in die Kombi stecken - Schlagkraft-DÄMPFUNG, im Vergleich zu dem, was abgeht, wenn ich bei nur 30km/h mit den Rippen eine Bordsteinkante treffe, kann ich da kaum erkennen:

    Externer Inhalt www.youtube.com
    Inhalte von externen Seiten werden ohne Ihre Zustimmung nicht automatisch geladen und angezeigt.
    Durch die Aktivierung der externen Inhalte erklären Sie sich damit einverstanden, dass personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr Informationen dazu haben wir in unserer Datenschutzerklärung zur Verfügung gestellt.

    Im Vorspann blubbert er aber was von 176 mal besser als der "Mitbewerb", aber ohne sich auf die geltenden Standards im Motorradbereich zu beziehen: Schutzelemente die nach der CE EN 1621-1 bzw. -2 (Rückenprotektor), die eine Schlagkraft von 150–180 kN auf eine durchschnittliche Restschlagkraft von 18 kN (Level 1) bzw. 9 kN (Level 2) reduzieren. Quelle: https://de.wikipedia.org/wiki/R%C3%BCckenprotektor

    Also ich kann mir nicht vorstellen, dass das Teil das schafft - da sind wir wieder bei Diskussionen von vor 20 Jahren, ob weiche, oder harte Protektoren besser sind. Aus meiner Sicht, wär's für die Straße eine Kombi aus beidem!

    Edit: Ach ja, dann wäre da ja auch noch die Stabilisierung der Halswirbelsäule, so wie das Leatt-Neckbrace das macht - kostet fast so viel wie Airbag und fährst permanent mit Halskrause - Benutzerfreundlichkeit sieht ziemlich anders aus. Die nicht so smarten Airbags machen das aber im Gegensatz zum smarten Airbag. Was mir dann ehrlich gesagt auch noch fehlt, ist die Durchlüftung - ich fahre aus gutem Grund einen perforierten 1-Teiler und den dichte ich dann mit 4 durchgehenden Schichten ab? Kann man das nicht mit getrennten Kammer machen, dass da unausgelöst noch Luft zirkulieren kann? Schutz gut und schön, aber wenn ich im Nicht-Ausnahmefall derartige Einschränkungen in Kauf nehmen muss, dass genau diese Einschränkungen wiederum das Unfallrisiko erhöhen, ist doch auch was falsch gelaufen.

    Und auf die im Gebrauch relevanten, "Nutzungsbedingungen" wird im Video gleich garnicht eingegangen:

    Danke Chris!

    Versteht mich bitte nicht falsch - die Entwicklung war mehr als berechtigt und auch notwendig und ich hätte auch wirklich gerne einen Airbag! Aber sicher nicht mit Tarif zu Herstellerbedingungen, Tracking, Servicevertrag und was weiß ich noch für einen Rotz. Bei der Vermarktung haben die Hersteller dieses wirklich sinnvolle Produkt leider völlig am Endverbraucher vorbei ins Angebot gebracht. Du kaufst dir für ein wenig zusätzliche Sicherheit einen Haufen Aufwand (einschicken nach Auslösen) und laufende Kosten (jährliche Aktivierungsgebühr ... telefoniert via SIM-Card immer wieder nach Hause), also wirst du anzunehmender Weise auch getrackt (die brauchen ja Daten zum Weiterentwickeln) - schade eigentlich, ist unter'm Strich ein Schuss ins eigene Knie.

    ... remember the times, when sex was safe and bikes were dangerous?

    ... alle Angaben nach bestem Wissen & Gewissen, aber ohne Anspruch auf allgemeine Richtigkeit/Gültigkeit ,,, (-:

    6 Mal editiert, zuletzt von erixx (29. Juli 2023 um 02:28)

  • erixx da kann ich dir 100% zustimmen.

    Über die Sicherheit und all den anderen Rotz hast du 100% recht.

    Trotzdem wäre diese Weste von Dainese wohl das, was meine etwas zu grosse Kombi "passend" machen würde. Hatte sie ja gestern an. Das würde recht gut passen.

    Aber ja wie du schon sagtest. Man bezahlt nen haufen Geld für kaum mehr Sicherheit.

    Ich meine würde der Spass jetzt 200 tacken kosten hätte ich mir das wohl gegeben.

    Aber so 700 Tacken. Dazu dann die Wartung etc. pp

    Für kaum mehr Sicherheit als wenn ich einfach 2 Baumwollpulover und nen Rückenpanzer darunter anziehe (was auch den Effekt hätte das die kombi wieder passt xD) ist halt schon nicht so geil

  • Naja, lasst mal die Kirche im Dorf. Die anfallenden Kosten nach Auslösung interessieren mich eigentlich nicht. Solange das Ding seinen Zweck sinngemäß erfüllt hat ist mir das nach dem Ernstfall echt völlig egal. Denn ob ein normaler Schaumstoffprotektor nach einem gepfefferten Abflug in die Rabatten noch tauglich ist wage ich auch zu bezweifeln.

    Das Abo- und Überwachungsgehabe finde ich aber auch abstoßend.

    Suche Verkleidungsteile für die schwarz/rote 93er SC28!

  • Die Frage ist ja, Richard, wie ist das Nutzer Profil.

    Sagn mal, Straßenfahrer, fällt normal nie hin...

    Ist denn in 10 Jahren die Weste noch tutti? mit Elektronik und Akku etc.

    oder wie lange soll so Unterhaltungselektronik funktionieren?

    Rennfahrer:

    auch wenn dem die Kosten egal sind, wie lange dauert's? Sommerferien in Italien...kennt man ja.

    wenn der 5mal im Jahr hinfällt...?

    So oder so, ich halte das für scheise.

    Eine CO2 Patrone kostet 16€, da kannste dir 10 Stück hinlegen für die Wartungskosten von der elektrischen Weste.

    Ich kenn jemand der 10 schon locker verbraucht hat, die mechanischen Westen taugen auch.

    Und wenn dir was in den Rücken sticht brauchst du beides, Weste und Protektor, und verletzt dich trotzdem noch.

    わびーサビ

  • die Dainese Weste ist nicht Rennstrecken zugelassen!

    Ergo fällt da der Rennfahrer schon mal raus.

    Dafür ist es kein Abo System. Du zahlst 1x und dann erst wieder für Wartung, welche alle 2 Jahre enpfohlen wird, bei nicht auslösen.

    Ich fahre 99% Touren über unsere Schweizer Pässe. Von daher müsste sie für mich nicht zwingend Rennstreckentauglich sein.

    Hinfallen ligt eigentlich nicht in meinem Intersse. Und in meinen bisherigen 15 Jahren Motorradkarriere bin ich bis jetzt (zum Glück) auch noch nie hingefallen. Und das sollte nach Möglichkeit auch so bleiben.

    Aber wie das so ist, trägt man Schutzkleidung ja für den Fall der Fälle, welcher hoffentlich nie eintrit!

  • ich weiss nicht ob es hilfreich ist aber ich habe mir jetzt eine Alpinestars Tech Air 5 zugelegt.

    Warum Alpinestars?

    Sie ist die einzige Weste, die auch die Schultern mit schützt. Mag für den einen oder anderen nicht wichtig sein aber ich habe einen Bekannten, der vor 20 Jahren in ein Auto gekracht ist, allen voran mit der Schulter gegen die Säule des Autos.

    Ergebnis, alle Nerven irreperabel geschädigt. Sprich der Arm hängt nur noch funktionslos an seinem Körper seitdem.

    Ich hatte schon eine Alpinestars Lederkombi aber nicht Airbag Ready.

    Hatte theoretisch aber die geforderten 4-5cm Luft. Zeitgleich hatte ich trotzdem eine neue Airbag Ready Kombi von Alpinestars bestellt und beide mit Airbag probe getragen.

    Mit meiner alten Lederkombi war das mit Airbag total unbequem. Der Höcker bzw der Nackenbereich hat so auf die Elektronik gedrückt, was ich dann als unbequem wahrnahm. Neue Kombi, gleiche Größe, ich habe den Airbag bzw die Weste überhaupt nicht gespürt.

    Beide natürlich ohne zusätzlichen Rückenprotektor.

  • Ist hilfreich!

    Danke.

    Kann das nur bestätigen, fahre in einer Kombination den GP Chaser von alpinestars, lederkombi zweiteiler, mit der airtec5 und eben der App auf dem Handy.

    Etwas zu friemeln mit dem Koppeln, weil der Sender eben auf dem Rücken ist, und dann muss nochmal extra auf Start gedrückt werden

    Mit dem neuen Software kannst Du unterscheiden zwischen street und corsa-rennstrecke.

    Hoffe, sie bleibt bis zum Ende ohne Gebrauch, aber es ist schon eine sehr hohe Sicherheit gefühlt.

    Die Weste ist unumstritten, da sie die einzige ist mit Ärmel

    wenn sie auslösen sollte, bist du mit ca 250 € dabei und einschicken.

    Also für Renn-Betrieb gibt es sicherlich bessere Systeme mit Kartusche.

    Straße bene. ??????

  • 250 kostet es nur, wenn der Luftsack getauscht werden muss nach einem Unfall.

    Ehrlich gesagt, könnte es auch mehr kosten, was mir ziemlich egal wäre, sofern sie ihren Job gemacht und mich vor schlimmeren bewahrt hat.

    Ich müsste mir zumindest nie die Frage stellen, warum hab ich nicht damals einen Airbag geholt....

    Aber natürlich muss man auch einsehen, ein Airbag kann auch nur zu einem gewissen Grad schützen... man ist deshalb nicht unverwundbar...

  • 250 kostet es nur, wenn der Luftsack getauscht werden muss nach einem Unfall.

    Ehrlich gesagt, könnte es auch mehr kosten, was mir ziemlich egal wäre, sofern sie ihren Job gemacht und mich vor schlimmeren bewahrt hat.

    Ich müsste mir zumindest nie die Frage stellen, warum hab ich nicht damals einen Airbag geholt....

    Aber natürlich muss man auch einsehen, ein Airbag kann auch nur zu einem gewissen Grad schützen... man ist deshalb nicht unverwundbar...

    Falls tatsaechlich der schlimmste Fall eintritt, und man gut davon gekommen ist, ist auch nicht sicher ob man die Kombi dann noch weiterverwendet.

    scribere non curo ego dolentes quod aliquis fals

    Vorsicht!

    Das lesen meiner Beitraege erfolgt auf eigenes Risiko und eigene Gefahr!

    Sollte jemand zu Schaden kommen übernehme ich keine Haftung!

    Ach so, : „Wenn du Gott siehst, dann musst du bremsen“

  • Gute Erörterung - vor allem mechanische vs elektronische Auslösung:

    Externer Inhalt www.youtube.com
    Inhalte von externen Seiten werden ohne Ihre Zustimmung nicht automatisch geladen und angezeigt.
    Durch die Aktivierung der externen Inhalte erklären Sie sich damit einverstanden, dass personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr Informationen dazu haben wir in unserer Datenschutzerklärung zur Verfügung gestellt.

    ... da kommt auch die Dainese Smart-Jacket vor, und meine Annahme wird:

    Ich weiß nicht ... so zaghaft, wie der "supercoole" Typ da mit dem Hammer draufschlägt, wenn die Glasplatte drunter ist, kann man sich auch ein Scheitel Fichtenholz vom Baumarkt in die Kombi stecken

    ... mehr oder weniger bestätigt

    ... remember the times, when sex was safe and bikes were dangerous?

    ... alle Angaben nach bestem Wissen & Gewissen, aber ohne Anspruch auf allgemeine Richtigkeit/Gültigkeit ,,, (-: