• Die Produkte die ich Dir genannt habe sind genau für solche Einsatzgebiete konzipiert. Speziell das Würth Silikon 250 hält wie die Sau. Da kleben wir regelmäßig Carbon Schutzabdeckungen an Motordeckeln fest und die sind nach dem Sturz noch dran. Ist halt ähnlich zum Sikaflex. Das Zeug bleibt genau da wo du es hinschmierst und das bekommste nur mit recht deutlich mechanischer Anstrengung wieder runter. Da hilft keine Chemiekeule, kein heiß machen o.Ä. Wir reden hier nicht über Baumarktsilikon ;)

    Aber Dein Tank, Deine Entscheidung.

  • Mir geht da gerade was anders durch den Kopf........

    (Böse Gedanken)

    Bei Honda erst ma nix erwähnen und den Rückruf machen lassen ( dazu sollte der Tank bestimmt mögl. leer sein) und dann den Roller abholen und auf das " neu " erkannte Problem hinweisen.

    Ist zwar nicht die feine englische Art aber ggf. noch ne Möglichkeit.

    Aus fahrphysikalischen Gründen entsteht ein Sicherheitsrisiko,wenn die Motorleistung dem Leergewicht nicht angepasst ist und dadurch außerordentlich starke Beschleunigungen möglich werden.
    ( Der Deutsche Verkehrssicherheitsrat in seinem Beschluss zur Motorradsicherheit.)

  • Mir geht da gerade was anders durch den Kopf........

    (Böse Gedanken)

    Bei Honda erst ma nix erwähnen und den Rückruf machen lassen ( dazu sollte der Tank bestimmt mögl. leer sein) und dann den Roller abholen und auf das " neu " erkannte Problem hinweisen.

    Ist zwar nicht die feine englische Art aber ggf. noch ne Möglichkeit.

    Die ist aber leider evtl. nicht von der Rueckrufaktion betroffen. Ansonsten wuerde ich es genau so machen. Ich denke man hat eine gar nicht schlechte Chance einen neuen Tank auf Kulanz zu bekommen bei dem Defekt. Die war garantiert auch zu jeder Inspektion in der Vertragswerkstatt.

    scribere non curo ego dolentes quod aliquis fals

    Vorsicht!

    Das lesen meiner Beitraege erfolgt auf eigenes Risiko und eigene Gefahr!

    Sollte jemand zu Schaden kommen übernehme ich keine Haftung!

    Ach so, : „Wenn du Gott siehst, dann musst du bremsen“

  • Die ist aber leider evtl. nicht von der Rueckrufaktion betroffen. Ansonsten wuerde ich es genau so machen. Ich denke man hat eine gar nicht schlechte Chance einen neuen Tank auf Kulanz zu bekommen bei dem Defekt. Die war garantiert auch zu jeder Inspektion in der Vertragswerkstatt.

    Gut, wenn die eh nicht von der RRA betroffen ist hat sich das ja eh erledigt.

    Wäre im Grunde auch ne wirklich nicht so nette Aktion.

    Aus fahrphysikalischen Gründen entsteht ein Sicherheitsrisiko,wenn die Motorleistung dem Leergewicht nicht angepasst ist und dadurch außerordentlich starke Beschleunigungen möglich werden.
    ( Der Deutsche Verkehrssicherheitsrat in seinem Beschluss zur Motorradsicherheit.)

  • Gut, wenn die eh nicht von der RRA betroffen ist hat sich das ja eh erledigt.

    Wäre im Grunde auch ne wirklich nicht so nette Aktion.

    Ich finde so ein Fehler ist Kulanz. Ich bin ziemlich sicher dass der Freizeitbiker ein sehr guter Kunde ist.

    scribere non curo ego dolentes quod aliquis fals

    Vorsicht!

    Das lesen meiner Beitraege erfolgt auf eigenes Risiko und eigene Gefahr!

    Sollte jemand zu Schaden kommen übernehme ich keine Haftung!

    Ach so, : „Wenn du Gott siehst, dann musst du bremsen“

  • Bei Honda erst ma nix erwähnen und den Rückruf machen lassen

    Das wäre eine interessante Idee. Sie wäre theoretisch auch noch umsetzbar, weil ich noch nicht mit der Werkstatt gesprochen habe. Ich fürchte nur, daß dann meine Werkstatt auf den Kosten sitzenbleibt, weil sie scheinbar den Tank beim Ausbauen kaputtgemacht hat. Meine Werkstatt will ich damit aber nicht schädigen, die können ja nichts dafür.

    Die ist aber leider evtl. nicht von der Rueckrufaktion betroffen

    Doch, ist sie voraussichtlich. Nur eben nicht vom Rückruf wegen dem Dichtungsring, sondern vom kommenden Rückruf wegen der Benzinpumpe.

    Kraftrad
    6. März 2024 um 05:55

    Die war garantiert auch zu jeder Inspektion in der Vertragswerkstatt

    Selbstverständlich.

    Ich bin ziemlich sicher dass der Freizeitbiker ein sehr guter Kunde ist.

    Ich glaube schon. Umgekehrt ist die Werkstatt bei Kleinigkeiten normalerweise auch mir gegenüber kulant.

    Wenn ich allerdings die Idee von Blade 0072 durchziehe und ein Mitarbeiter meiner Werkstatt zufällig diesen Thread liest, war ich bestimmt die längste Zeit guter Kunde.

    Nach reiflicher Überlegung will ich das lieber doch nicht. Ich finde ein gutes Verhältnis zu meiner Werkstatt wertvoll. Im Extremfall könnte ja mein Leben davon abhängen, daß dort gewissenhaft gearbeitet wird. Dann sollte ich auch die Werkstatt "leben lassen" (d.h. fair behandeln).

  • Wenn du so einen guten Draht zu den Jungs hast, dann sprich doch einfach mal mit denen.

    Vielleicht hatten die schonmal einen ähnlichen Fall oder haben noch eine bessere Idee als wir :thumbup:

    Der Kluge lernt aus allem und von jedem, der Normale aus seinen Erfahrungen und der Dumme weiß alles besser.

  • Vielen Dank für die vielen Kommentare und Ideen. Am Donnerstag habe ich einen Termin bei meiner Werkstatt zum Anschauen des Tanks. Sie haben angedeutet, daß sie die Reparatur mit dem Garantiefall aufgrund des Benzinpumpen-Rückrufs zu kombinieren versuchen und wohl auf Kulanz von Honda hoffen. Mal schauen, was dabei herauskommt. Hoffentlich regnet's nicht so viel.

  • Das klingt ja schon mal bemüht.

    Gib mal bitte Rückmeldung was da raus gekommen ist.

    Aus fahrphysikalischen Gründen entsteht ein Sicherheitsrisiko,wenn die Motorleistung dem Leergewicht nicht angepasst ist und dadurch außerordentlich starke Beschleunigungen möglich werden.
    ( Der Deutsche Verkehrssicherheitsrat in seinem Beschluss zur Motorradsicherheit.)

  • Momentan kann ich nur einen Zwischenstand rückmelden. Letzten Donnerstag war ich in der Werkstatt. Die haben die Tankverkleidung abgenommen und das austretende Benzin mit einer Kamera dokumentiert. Im Nachgang habe ich ihnen außerdem mein Video geschickt, auf dem man austretende Luftblasen an der Schweißnaht sieht.

    Die Werkstatt stellt einen Garantieantrag auf Kulanz, der vorzugsweise zusammen mit dem geplanten Rückruf der Benzinpumpe durchgeführt werden soll. Sie meinen, daß die Chancen nicht ganz so schlecht sind, weil es sich um ein sicherheitskritisches Problem handelt und Honda solche Dinge genau nimmt.

    Üblicherweise braucht Honda ca. 2 Wochen für die Antwort. Bisher habe ich noch keine. Ich schreibe nochmal, wenn ich mehr weiß.

  • Hey Bernd,


    besten Dank für deine Info!

    Ich drücke die Daumen!!! :perfekt2:

    Hoffen wir mal das Honda die Nummer wirklich so Ernst nimmt. Erklärung der Werkstatt klingt ja erstmal plausibel.

    Der Kluge lernt aus allem und von jedem, der Normale aus seinen Erfahrungen und der Dumme weiß alles besser.

  • Am Montag hat mich die Werkstatt zurückgerufen mit folgenden Informationen:

    • Honda lehnt den Garantieantrag auf Kulanz ab, weil ich einen Tankrucksack benutze, der nicht von Honda ist, weil es sich um ein Problem handelt, das bei Honda bisher noch nicht aufgetreten ist, und weil ich nicht beweisen kann, daß der Benzingeruch von Anfang an bestand.
    • Für die Tankreparatur wurde mir eine Firma in Gelsenkirchen empfohlen.
    • Die Rückruf-Aktion wegen der Benzinpumpe wird noch einige Zeit dauern, weil Honda noch nicht genügend Benzinpumpen hat. Zuerst werden alle Goldwings überprüft und nur bei den dringendsten Fällen die Benzinpumpe gleich getauscht. Dann kommen die anderen Goldwings, und dann die restlichen Motorräder (Fireblade).

    Da für eine Reparatur der Tank eingeschickt werden müßte, wäre ich einige Zeit ohne Motorrad. Meine Strategie wäre deshalb, im Hinblick auf das Fireblade-Tourentreffen und weitere Touren in der Saison zuerst den Tank selbst provisorisch zu reparieren und später die richtige Reparatur zusammen mit dem Rückruf zu machen, evtl. im Herbst oder Winter.

    Deshalb habe ich gestern in Gelsenkirchen angerufen und folgendes erfahren:

    • Wenn ich eine provisorische Reparatur mache, muß ich sie rückstandsfrei rückgängig machen können.
    • Die Stelle ist nicht gut zugänglich, speziell die Seite in Richtung Einfüllstutzen.
    • Die Firma würde die Punktschweißung weichlöten. Dazu würde sie zuerst den Lack so vollständig wie möglich entfernen und die Stelle aufrauhen. Dann würde die Stelle chemisch aktiviert und chemisch verzinnt. Schließlich würde gelötet mit dem Ziel, daß das Zinn in den Spalt der Punktschweißung fließt. Am Schluß würde die Stelle neu lackiert.
    • Die Firma hält das Verfahren für sehr zuverlässig. Sie kennt Tanks von Oldtimern, die vor -zig Jahren auf diese Weise repariert wurden und immernoch dicht sind. Einige andere Verfahren, die inzwischen ausprobiert wurden, haben sich demnach nicht bewährt. Unter Anderem Schweißen.

    Weil ich alles rückgängig machen muß, bleibt mir vorläufig nur die Methode mit benzinfestem Silikonkleber. Den Lack würde ich auf dem Tank lassen, denn der scheint fest zu sein.

  • Von welchem Zeitraum spricht man da?

    Am Telefon hat die Werkstatt den Erfahrungswert von ca. 2 Wochen genannt, mit etwas Unsicherheit.

    Für die Werkstatt ist es auch von Interesse, daß das nicht gerade in der Hochzeit der Motorradsaison passiert, weil das Motorrad so lange mit ausgebautem Tank in der Werkstatt steht und Platz braucht.

  • Wenn das Provisorium nicht funktioniert hast nämlich das nächste Problem

    Außer, ich kann es komplett rückgängig machen. Das würde ich natürlich zuerst an einem Stück Blech und nicht am Tank ausprobieren. Wenn ich das Blech nicht mehr vollständig sauberkriege, mache ich es nicht.

    Eine schnelle vollständige Reparatur bekomme ich nur, wenn ich einen neuen Tank kaufe. Ansonsten sind die ca. 2 Wochen Ausfallzeit (wenn ich Pech habe 4 Wochen) ein Problem: Ende April Kundendienst und TÜV, Mai Motorrad-Erste-Hilfe-Kurs, Juni FTT, Juli Sachsenring. Eigentlich sollte ich auch 1x pro Monat für die BSG Biker meiner Firma Tourguide machen. Momentan wäre der August noch nicht verplant, aber ausgerechnet beim besten Wetter kein Motorrad zu haben und es in der Hochsaison 2 bis 4 Wochen zum Händler zu stellen, wäre auch blöd, abgesehen davon, daß ich bis dahin weiter mit undichtem Tank unterwegs wäre. Ich finde, da lohnt sich der Versuch eines Provisoriums unter der Voraussetzung, daß ich es vollständig rückgängig machen kann.

  • Schon mal nach Alternativen gesucht zur Rep. in München?


    z.b.:

    Professioneller Tankversiegelungs-Service in München
    Tankentrostung, Tanksanierung, Tankversiegelung und mehr bei uns in München Gerne erledigen wir die professionelle Sanierung Ihres Tanks. Bereits seit vielen…
    www.mos-shop.de

    Schneider Kühlerbau - Kraftstofftanks


    Fragen kostet nix ;)

  • Einen gebrauchten zu einem vernuenftigen Kurs findet man auch nicht. Wirklich aergerlich.

    scribere non curo ego dolentes quod aliquis fals

    Vorsicht!

    Das lesen meiner Beitraege erfolgt auf eigenes Risiko und eigene Gefahr!

    Sollte jemand zu Schaden kommen übernehme ich keine Haftung!

    Ach so, : „Wenn du Gott siehst, dann musst du bremsen“

  • Einen gebrauchten zu einem vernuenftigen Kurs findet man auch nicht. Wirklich aergerlich.

    Passt denn nicht auch der Tank von der SC59?

    ... remember the times, when sex was safe and bikes were dangerous?

    ... alle Angaben nach bestem Wissen & Gewissen, aber ohne Anspruch auf allgemeine Richtigkeit/Gültigkeit ,,, (-:

  • Passt denn nicht auch der Tank von der SC59?

    Glaube ich nicht lach.

    scribere non curo ego dolentes quod aliquis fals

    Vorsicht!

    Das lesen meiner Beitraege erfolgt auf eigenes Risiko und eigene Gefahr!

    Sollte jemand zu Schaden kommen übernehme ich keine Haftung!

    Ach so, : „Wenn du Gott siehst, dann musst du bremsen“