SC77 Auspuff leiser machen

  • Ja, ich weiß, viele schütteln sich bei diesem Thema. Ok. An die richtet sich dieser fred nicht.


    -> Die mit diesem Thema was anfangen können: her mit Fachwissen und Ideen.

    Meine Recherchen haben ergeben, dass es 2 (relevante) Schalldämpfer-Arten gibt:


    Reflexions-/ Kammer-Schalldämper

    bloßes Ausbreiten des Schalls in einer (großen) Kammer mindert bereits die Schallenergie, bei mehreren Kammern umso stärker.
    Nachteil:

    Verjüngungen/ Kammerübertritte beieinflussen den Gas-Rückstau.

    Zu großer, aber auch zu kleiner Gas-Rückstau können sich auswirken. Sowohl Leistung steigernd, als auch mindernd und sogar schädigend. Zu wenig Rückstau betr. vermutl. eher 2-Takter.
    Vorteil:

    praktisch kein Verschleiß

    Dämpfung:

    hauptsächlich tiefen Frequenzen

    Klang:

    leiser weniger aufdringlich



    Absorptionsschalldämpfer

    durch ein gelochtes Rohr wird die Schallenergie in umgebende Dämmwolle (Glasfaser, Edelstahl, Steinwolle) geleitet.

    Nachteil:

    Verschleiß, Dämmwolle muss regelmäßig nachgestopft oder ersetzt werden.

    Vorteil:

    weniger Rückstau als bei Reflexionsschalldämpfern.

    Dämpfung:

    hauptsächlich hohen Frequenzen

    Klang:

    dumpfer/ kerniger


    Serienschalldämpfer

    Kombination beider Schalldämpfer.

    Vorschalldämpfer meist Absorptions-, Endschalldämpfer Reflexionsdämpfer


    Soviel zum Prinzip.

    Statt nun einen komplett neuen Auspuff zu entwickeln könnte man dem Endschalldämpfer(ES) stumpf eine weitere Kammer hinzufügen.


    Idealerweise ist der vorhandene ES gerade, sodass sich etwa ein Carbon-Rohr exakt aufschieben ließe. -Und zwar bis zu einer Verjüngung, die der Größe der orig. Auspuff-Öffnung entspricht. Daran schließt sich die neu hinzugefügte Kammer an, die als Absorptionsschalldämpfer so großzügig ausgelegt ist, dass keinerlei Rückstau entsteht.

    15 - 20cm Kammerlänge entsprechen in etwa der im Zubehör erhältlichen dB-Eater.


    Da der original Auspuff nahtlos von dem Carbonrohr ummantelt ist, ist die neue Kammer unsichtbar, lediglich der Auspuff etwas länger. 1-2 Schellen sollten das ganze fixieren.


    Soweit meine Überlegung.


    Naja. Nicht ganz. Es gibt eine dritte Möglichkeit, die ist aber eher theoret. Natur und soll nur als Zukunfts-Gimmick erwähnt sein: Active noise-cancelling (anc). Bei PKWs bereits angewendet -wenn auch nicht um die Teile leiser zu bekommen, sondern um nem 4zylindrigen Traktor den Sound eines V12 zu verpassen. Zu Motorrädern mit anc hab ich nix konkretes gefunden -als Lösung wäre es genial. Sollte nicht mal ne Abnahme erforderlich machen.

    Wie könnte man es schaffen, sowas zu verwirklichen? :love:

    Bikes die es nicht gibt, gibt es so lange nicht, bisses sie gibt.
    Mein Leben ist zu kurz, um es mit Pflegemaßnahmen deutscher, österreichischer oder italienischer Hersteller zu verplempern.

    2 Mal editiert, zuletzt von quickshifter ()

  • Hi,

    evtl. eine gangbare Möglichkeit, es gibt ja schon Kopfhörer mit aktiver Störschallunterdrückung.

    Von daher wäre die elektronische Seite machbar und nicht groß, aber bez der Schallenergie und der nötigen aktiven Lautsprecher hätte ich meine Bedenken, ob man das gewichts/größenmäßig im Griff behalten kann.

    Wer kennt ein Akustiker und ein Elektronikspezi?

    Gruß

    Th.

  • quickshifter

    Hat den Titel des Themas von „Auspuff leiser machen“ zu „SC77 Auspuff leiser machen“ geändert.
  • Es geht um die SC77.
    Und um einen SlipOn auf dem orig. Schalldämpfer.

    ANC war nicht wirklich ernst gemeint, ich hab die Teile für PKW gesehen Klick, das sind so'ne Art Kugelgehäuse mit Schalldämpferdurchmesser, die werden zusätzlich mit dem Endrohr verbunden -ist eher nix mit Moped

    -war nur ein theoretischer Slapstick, will ich auch nicht weiter vertiefen.

    Bikes die es nicht gibt, gibt es so lange nicht, bisses sie gibt.
    Mein Leben ist zu kurz, um es mit Pflegemaßnahmen deutscher, österreichischer oder italienischer Hersteller zu verplempern.

    Einmal editiert, zuletzt von quickshifter ()

  • Nur zur Info:

    Am Sachsenring gibt es eigene Schalldämpfer von Akrapovic für die SC77 (und andere Modelle) um den Lärm zu reduzieren. Die haben einfach mehr Volumen (Dämpfer sind einige cm länger wie Original) und reduzieren damit die Lautstärke.

    Von Scorpion gibt es auch den Serket Track der leiser ist (wird in England von Ron Haslam Honda Racing School gefahren - in Donington ist die SC77 auch zu laut).

    Bei pipewerx kann man sich auch einen größeren Auspuff bauen lassen.


    Allen gemein ist, dass sie keine Strassenzulassung haben.


    vg

    Nils

  • @Nils,

    dass die alternative Dämpfer haben, war mir bekannt, aber dass die von namhaften Herstellern stammen ist ja mal ne gute Nachricht.


    Wer hat grundsätzlich Interesse an so einer Lösung?


    Ich werde die Tage versuchen nach was zulassungsfähigem zu fragen. Bei mehr als einem Interessenten wittern die vlt. Kohle und hören geneigter zu.


    Abstimmen lässt sich hier leider nicht.

    Bikes die es nicht gibt, gibt es so lange nicht, bisses sie gibt.
    Mein Leben ist zu kurz, um es mit Pflegemaßnahmen deutscher, österreichischer oder italienischer Hersteller zu verplempern.

  • Hi,

    na also, dann wäre das Problem ja gelöst.

    Ich möchte den Straßenförster sehn, der da was gegen hat.

    Bzw. dann sollte es ein leichtes sein das Ding eintragen zu lassen.

    Die Eckdaten der Lautstärke hats Moped ja irgendwo aufgedruckt.

    Oder man geht den Weg zum Laserbeschrifter und läßt sich die original Nummer aufdrucken. :-)

    Gruß

    Th

  • Naja.

    Die Frage ist -neben der Reduktion der Lautstärke- nat. auch, wie sich ein anderer Auspuff auf die Motorleistung/ -Abstimmung auswirkt. Da sind ja i.d.R. Patches an der Steuerung nötig.


    Bei meinem oben beschriebenen Aufsteck-Kammer-Projekt, besteht von Seiten der Abstimmung kein Handlungsbedarf.

    'Orig. Nr.' einlasern ist definitiv keine Lösung, die ich anstrebe.

    Bikes die es nicht gibt, gibt es so lange nicht, bisses sie gibt.
    Mein Leben ist zu kurz, um es mit Pflegemaßnahmen deutscher, österreichischer oder italienischer Hersteller zu verplempern.

  • Wer hat grundsätzlich Interesse an so einer Lösung?

    Ich. Meine SC77 ist noch nicht angekommen, aber danach würde ich sie wenn möglich gerne leiser machen, und zwar für die Straße.


    Wenn es von einem namhaften Hersteller eine fertige, zugelassene Lösung gäbe, die die Fireblade um mindestens 8dB leiser macht (=> 90dBA), würde ich die sofort kaufen. Dafür dürfte der Auspuff, wenn nötig, auch länger werden, oder die Leistung geringfügig abnehmen.

  • zum Thema leise und schnell mit der SC77 hätte ich noch was.

    Und was soll das sein?

    Bikes die es nicht gibt, gibt es so lange nicht, bisses sie gibt.
    Mein Leben ist zu kurz, um es mit Pflegemaßnahmen deutscher, österreichischer oder italienischer Hersteller zu verplempern.

  • Klar ist das Bild gemeint -und wo steckt nun der tiefere Sinn? Ist das nur der Beitrag eines Selbstdarstellers, der zum Thema keinen intellektuellen Zugang findet?

    Bikes die es nicht gibt, gibt es so lange nicht, bisses sie gibt.
    Mein Leben ist zu kurz, um es mit Pflegemaßnahmen deutscher, österreichischer oder italienischer Hersteller zu verplempern.

  • Ich fürchte, wir werden das Rätsel nicht mehr lösen, wie uns das Bild aus Post #11 zu einer leiseren SC77 verhelfen soll. Mehr ernsthafte Interessenten, die man einem Hersteller präsentieren könnte, würden evtl. mehr nützen.


    Ein Kollege, der eine CBR1000RR SP1 SC77 fährt, hat mir erzählt, daß am Sachsenring dafür Zubehörschalldämpfer eingesetzt werden, die eigentlich für eine Aprilia gedacht sind, und die die SC77 deutlich leiser machen sollen. Vielleicht sind das die Akrapovic-Teile, die Nils in Post #5 erwähnt hat. Mein Kollege hat privat einen bestellt und will im Frühjahr versuchen, ihn anzuschrauben und per Einzelabnahme eine Zulassung zu bekommen. Er hat mir versprochen, daß er mir über das Ergebnis berichtet. Das kann ich dann posten.

    Vielleicht könnte Quickschifter (tho) aber auch erwägen, Akrapovic anzuschreiben (wg. Post #7), denn die scheinen demnach ja schon eine Lösung zu haben, für die sie "nur" noch eine ABE beantragen müßten. Auf der IMOT sind sie nächstes Wochenende leider nicht anwesend.


    P.S.: In der Übersicht ist dieser Thread als "erledigt" angekreuzt. Ich finde aber noch nicht, daß wir schon eine gute Lösung haben.

  • Mahlzeit,

    bitte entschuldigt, wenn sich das Bild nicht jedem erschließt.

    Besser wäre es gewesen noch ein paar Worte einzufügen.

    Keiner hat behauptet das die SC77 leise ist, es kommt darauf an wie man fährt.

    Die NS ist eine Strecke auf der man nur sehr begrenzt die max. Leistung benötigt.

    Es kommt auf andere Dinge an, Streckenkenntniss und Fahrwerk.

    Ein paar PS hin oder her sind doch nur was für die Profilneurose.

    Und wenn es ein Zusatzschalldämpfer gibt gg. den Krach, finde ich das gut,

    Genau finde ich es gut, mit möglichst niedriger Drehzahl durch eine geschlossene Ortschaft zu fahren, um die Mitmenschen nicht zu nerven.

    Auch ohne Zusatzschalldämpfer kann man so fahren, daß das Moped nicht unnötig laut ist.

    - so wie auf der NS.

    Gruß

    Th.

  • Ich. Meine SC77 ist noch nicht angekommen, aber danach würde ich sie wenn möglich gerne leiser machen, und zwar für die Straße.


    Wenn es von einem namhaften Hersteller eine fertige, zugelassene Lösung gäbe, die die Fireblade um mindestens 8dB leiser macht (=> 90dBA), würde ich die sofort kaufen. Dafür dürfte der Auspuff, wenn nötig, auch länger werden, oder die Leistung geringfügig abnehmen.

    dürfte es dann wohl auch für die SC 77 geben ich würde ganz einfach mal Akrapovic anschreiben und nachfragen


    https://www.1000ps.at/motorrad…amaha-yzf-r1-rn32-16303#1


    lG Werner

    Mitleid gibt's umsonst mein Freund Neid muss man sich verdienen