Fireblade möchte plötzlich nicht mehr anspringen

  • Also wie gesagt, wenn ich wüsste das der Schalter mal geht und mal nicht so wie es von Anja1975 beschrieben wurde darf man in meinen Augen nicht mehr fahren.


    Das würde der TÜV mal ganz nebenbei erwähnt genauso sehen.


    Und das mit der Sicherung habe ich erwähnt um mit einem Beispiel zu belegen das die Sturzgefahr enorm groß ist wenn auf einmal keine Kraft mehr auf der Kette anliegt.


    Dabei ist es völlig egal ob wir von Volllast oder nur Stützgas reden, passiert das im falschen Moment liegst Du.


    Das kommt dem gleich als würde Dir in der Kurve die Kette reißen "und" nur nach hinten rausfliegen......


    Aber es muss ja jeder selber wissen wie er rumfährt.

  • Zum Glück mussten nicht alle hier früher mit einem 2-Takter fahren, nicht auszudenken wer hier schon tot wäre wegen einem Kolbenklemmer. 😬


    Gruß

    Methusalem

  • Zu wissen(!)das der Killschalter spinnt damit zu vergleichen das ein mechanischer Schaden Eintritt kann man nun wirklich nicht miteinander vergleichen....


    Man sollte ihr doch einfach dazu raten das reparieren zu lassen und allen wäre geholfen.

  • Zum zweiten:

    Bremse und Lenkung geht doch noch, was soll da passieren? Grip findet zwischen Reifen und Untergrund auch ohne Motor statt.

    Aber nicht bei voller Schräglage und voller Motorbremse.

    Ich fahre jetzt immer mit dem Fahrrad zur Arbeit. Nimmt aber ganz schön viel Platz weg im Kofferraum.

  • Auch nicht bei normaler Schräglage und normaler Motorbremse.....


    Selbst wenn man kontrolliert mal die Maschine in einer Kurve ausmachen würde hätte man zu kämpfen das wieder zu fangen, passiert das aus dem Nichts heraus ist das nochmal eine ganz andere Nummer.


    So etwas gehört repariert, PUNKT

  • Nur kleine Anmerkung. Hat eine Anti-Hopping, duck weg. :weg:

    scribere non curo ego dolentes quod aliquis fals

    Vorsicht!

    Das lesen meiner Beitraege erfolgt auf eigenes Risiko und eigene Gefahr!

    Sollte jemand zu Schaden kommen übernehme ich keine Haftung!

    Vorsicht, ich koennte auch eine gespaltene Persoenlichkeit sein!

    Ach so, : „Wenn du Gott siehst, dann musst du bremsen“

  • Ich bin ja auch der Meinung das der funktionieren muss.

    einfach weil's blöd ist liegen zu bleiben.

    Aber eine besondere Gefahr seh ich nicht, auch nicht in hoher Schräglage.

    Was soll denn da passieren? Du gehst bisschen eng, das kriegt jeder in den Griff. Im Gegensatz zu einer gerissenen Kette am Kurveneingang. Das kann assi werden, kann man nicht miteinander vergleichen.

    Und wer seinen Killschalter gegen Bedienung sichert ist ein Volltrottel.

    Killschalter ist Lebensversicherung.

    Zeig mir ein Reglement wo drin steht das du den Killschalter sichern darfst.

  • Die werden nur über eine leichte Erhöhung gesichert, so zum Beispiel:


    https://shop.cbr-tuning.de/hrp…utz-cbr1000rr-r-sc82.html


    Ich sagte auch nicht das es ein Reglement dazu gibt.....


    Wenn ihr euch so sicher seit das da nichts passiert dann macht eure Maschinen doch mal kontrolliert in einer flotten Kurve aus, aber heult danach nicht rum wenn das Gras in der Verkleidung klebt.


    Ich verstehe die ganze Diskussion an sich nicht, das ist ein relevantes Bauteil was zu funktionieren hat, spätestens zum nächsten Termin beim TÜV muss das eh so sein.


    Wenn bei uns in der Gruppe einer so ein Problem hat kann er alleine fahren, das sind doch bekannte Sicherheitsrisiken die man leicht abstellen kann.

  • ich zitiere:

    Der Startschalterschutz verhindert das Bedienen des Startschalters während der Fahrt .

    gar keine doofe Idee. edit seh grad, das ist ja doch am killschalter? das ist eine saudumme Idee.



    mir ist das mehrfach aber unkontrolliert passiert, seins elektrik oder sprit probleme.

    Gradeaus oder Schräglage.

    Et hätt noch immer jot jejange.

    Hab nie puls gekriegt, außer beim schieben.


    ich sag ja auch, muss funktionieren,

    ich seh nur kein Grund eine übermäßige Lebensgefahrlässigkeit zu konstruieren.

  • Ich war am Montag mit meiner Bandit beim TÜV, das erste was er gemacht hat, war den Killschalter zu betätigen. Ist mir persönlich auch neu, wahrscheinlich wird da mehr Augenmerk darauf gelegt.

  • Würde ich beim TÜV arbeiten würde ich ihn kontrollieren, schon aus dem Grund das wenn er vorhanden ist er auch funktionieren muss.


    Ob das per Gesetz vorgeschrieben ist müsste man rausfinden.

  • Würde ich beim TÜV arbeiten würde ich ihn kontrollieren, schon aus dem Grund das wenn er vorhanden ist er auch funktionieren muss.


    Ob das per Gesetz vorgeschrieben ist müsste man rausfinden.

    Wenn Du da arbeiten würdest, was wäre dann mit dem TüV für Deine SC82 ?


    Gruß

    Methusalem

  • Airducts ab, Plakette drauf, Airducts dran.


    Und fang mir jetzt nicht damit an das eine ABE die andere aufhebt weil kein Serienzustand mehr blabla....


    Darauf beruft sich in ganz harten Fällen die Rennleitung aber kein Tüvler der Welt da diese Thematik selbst bei entsprechenden Eintragungen in die Papiere immer noch die selbe wäre.

  • Darauf beruft sich in ganz harten Fällen die Rennleitung aber kein Tüvler der Welt da diese Thematik selbst bei entsprechenden Eintragungen in die Papiere immer noch die selbe wäre.

    Scheinbar weißt Du ziemlich genau über die Thematik bescheid, wenn was interessiert...... das ist gut zu wissen.

  • Ich habe so meine Kontakte, aber das tut ja nichts zur Sache.


    Letztlich habe ich es nur gut gemeint da es nicht gut sein kann wenn so ein Bauteil defekt ist und es eben auch Piloten gibt die mit Sicherheit mit der von mir beschriebenen Situation völlig überfordert sind und stürzen.


    Mittlerweile sind wir beim TÜV für meine Maschine angekommen, das läuft in die falsche Richtung.