Federbein Vorspannung einstellen

  • Hallo,


    Ich wollte eben mein Federbein einstellen und habe keine Möglichkeit gesehen wie ich die Vorspannung ändern kann. Auf der anderen Seite des Bildes kann man ja vermutlich die Zugstufe einstellen an der Schlitzschraube.

    Kann ich die Vorspannung überhaupt härter einstellen?


  • Da sieht man es.

    scribere non curo ego dolentes quod aliquis fals

    Vorsicht!

    Das lesen meiner Beitraege erfolgt auf eigenes Risiko und eigene Gefahr!

    Sollte jemand zu Schaden kommen übernehme ich keine Haftung!

    Vorsicht, ich koennte auch eine gespaltene Persoenlichkeit sein!

    Ach so, : „Wenn du Gott siehst, dann musst du bremsen“

  • Vorspannung erhoehen im Uhrzeigersinn drehen. Also wie ein normales Gewinde. Merkst du ja sofort falls du falsch rum drehst.

    scribere non curo ego dolentes quod aliquis fals

    Vorsicht!

    Das lesen meiner Beitraege erfolgt auf eigenes Risiko und eigene Gefahr!

    Sollte jemand zu Schaden kommen übernehme ich keine Haftung!

    Vorsicht, ich koennte auch eine gespaltene Persoenlichkeit sein!

    Ach so, : „Wenn du Gott siehst, dann musst du bremsen“

  • Das heißt wenn ich die Vorspannung erhöhen will um den negativfederweg kleiner zu machen muss ich dann gegen oder in den Uhrzeigersinn drehen?

    Den negativweg hast du aber schon ermittelt/gemessen für dein fahrfertiges Gewicht ?

    Oder soll das ne ich probier mal en bisschen rum Geschichte werden?

    Aus fahrphysikalischen Gründen entsteht ein Sicherheitsrisiko,wenn die Motorleistung dem Leergewicht nicht angepasst ist und dadurch außerordentlich starke Beschleunigungen möglich werden.
    ( Der Deutsche Verkehrssicherheitsrat in seinem Beschluss zur Motorradsicherheit.)

  • was spricht gegen letzteres?

    Im Prinzip nichts, die Fragestellung des TE's macht mich ein wenig unsicher ob da tatsächlich Klarheit besteht welche Auswirkung das haben könnte.

    Aber jeder wie er meint.

    Aus fahrphysikalischen Gründen entsteht ein Sicherheitsrisiko,wenn die Motorleistung dem Leergewicht nicht angepasst ist und dadurch außerordentlich starke Beschleunigungen möglich werden.
    ( Der Deutsche Verkehrssicherheitsrat in seinem Beschluss zur Motorradsicherheit.)

  • Ich fand das rumprobieren am Anfang ziemlich interessant und aufschlussreich.

    Mit ganz wenig Vorspannung fühlt man das Hinterrad ziemlich gut, fährt sich halt nur scheiße.


    Wenn man sich Richtung Fahrwerk weiterbilden will ist das n günstiger weg das zu tun. Gibt oftmals eher nen "aha" Effekt als Bücher zu lesen.

  • Gibt oftmals eher nen "aha" Effekt als Bücher zu lesen.

    Das ist richtig und gut. Jeder sollte mal alles verstellen und spuehren was es fuer Unterschiede macht. Es gibt welche, die haben ein Mopped gekauft und niemals ausprobiert was man alles einstellen kann.

    scribere non curo ego dolentes quod aliquis fals

    Vorsicht!

    Das lesen meiner Beitraege erfolgt auf eigenes Risiko und eigene Gefahr!

    Sollte jemand zu Schaden kommen übernehme ich keine Haftung!

    Vorsicht, ich koennte auch eine gespaltene Persoenlichkeit sein!

    Ach so, : „Wenn du Gott siehst, dann musst du bremsen“

  • Ne ich weiß schon was ich mache ich hab viel zu viel Federweg hinten für mein Gewicht, für die Rennstrecke wollte ich mal bisschen was einstellen und ausprobieren.

  • Ne ich weiß schon was ich mache ich hab viel zu viel Federweg hinten für mein Gewicht, für die Rennstrecke wollte ich mal bisschen was einstellen und ausprobieren.

    Na dann sollte das doch ein gutes Ende nehmen.

    Aus fahrphysikalischen Gründen entsteht ein Sicherheitsrisiko,wenn die Motorleistung dem Leergewicht nicht angepasst ist und dadurch außerordentlich starke Beschleunigungen möglich werden.
    ( Der Deutsche Verkehrssicherheitsrat in seinem Beschluss zur Motorradsicherheit.)

  • Man muss ja dann dieses schwarze Rad mit den Pins sag ich jetzt mal drehen, aber ich krieg das nicht gedreht hab dir da ein tipp? von der seite draufschlagen oder sowas?

  • Hast du keinen Hakenschluessel ?

    scribere non curo ego dolentes quod aliquis fals

    Vorsicht!

    Das lesen meiner Beitraege erfolgt auf eigenes Risiko und eigene Gefahr!

    Sollte jemand zu Schaden kommen übernehme ich keine Haftung!

    Vorsicht, ich koennte auch eine gespaltene Persoenlichkeit sein!

    Ach so, : „Wenn du Gott siehst, dann musst du bremsen“

  • Das Hinterrad entlasten hilft auch etwas. Ggf. ein wenig Sprühöl drauf.

    Das ist n guter tip!


    Wenn du keinen Hakenschlüssel hast besorg dir einen. Bekommst du schon für unter 10€.


    Falls du es dann doch mit ner Wasserpumpen-Zange o. ä. Machst... Klemm wenigstens nen Lappen dazwischen.

  • Hab so nen hakenschlüssel gefunden, Hinterrad ist oben und hab versucht das mit sprühöl und anderem zeugs zu lösen aber keine chance das zu bewegen. hab das ganze motorrad auf den hauptständer mitgezogen wenn ich dieses gewinde drehen will. noch Tipps? weil das ist definitiv sehr wenig vorgespannt also viel Luft nach oben noch