CBR600 RR keine spürbare Motorbremse?

  • Halli Hallo!


    Hab mich hier ganz frisch registriert bezüglich einer speziellen Frage zu meiner neu erworbenen CBR600 RR Bjh. 2008.


    Bin von einer GSX-R 600 auf die CBR600 RR umgestiegen in dem Glauben, dass ich mich vielleicht noch wohler drauf fühle, vielleicht auch meine Fahrkönnen verbessern könnte. (Bin leider nicht die Größte und tu mir in manchen Situationen ziemlich schwer)


    Jo, sie fährt sich zwar fast wie ein Fahrrad (noch ein weniger handlicher als die Gixxn) aber leider fehlt mir bei diesem Motorrad die fast nicht vorhandene Motorbremse und fahre derzeit schlechter als zuvor! X( :mad:


    Bei diversen Eintragungen lese ich, dass, zumindest die Frauen, sehr glücklich mit diesem Motorrad sind. Gabs da vorher keine Vergleichsmotorräder oder gibt's für mich einen Rat, damit ich mit der CBR besser umzugehen lerne?


    Freue ich auf Ratschläge!


    Daniela

  • hmm, ich hab jetzt die 2. pc40 aber eine mangelnde motorbremse ist mir noch nicht aufgefallen.
    vielleicht braucht ihr zwei einfach noch etwas zeit zusammen! ;)

    02.-04.10. 2015 Aragón mit Speer
    19.-22.03.2013 Aragón OHNE Wolle
    27.-30.03.2012 Aragón MIT Wolle
    -----
    NS/13: 2 ;)
    NS/11: 146
    NS/10: 125
    NS/09: 266


    i am serious menace to my destiny...

  • Ich hab sie zwar erst seit Mitte Juni aber so einen schlechten Umstieg hatte ich noch nie :-(
    Die Gixxn hatte ich 4 Jahre und davor eine FZ6-S. Umstieg war suuuper und absolut keine Probleme...
    A bissal zügiger fahren, vom Gas runter bzw. einen Gang runterschalten und es fährt fast im selben Tempo weiter (gleitet dahin), wir nicht langsamer. Gixxn => hat runtergebremst... kennst du das nicht?

  • Also da muss ich Klingelchen recht geben. Keine Probleme bis jetzt. Fahr erstmal ein paar Kilometer mit ihr dann wirst du dich schon dran gewöhnen ;)

  • Hi,


    Ich vermute auch, dass ihr euch noch in der Eingewöhnungsphase befindet.
    Ein Sicherheitstraining mit den vielen fast akrobatischen Übungen könnte euch schnell zusammenbringen, kann manchmal Wunder vollbringen.
    Kostet auch kaum mehr als 100 EUR.

  • Hallo TomJen!


    Ist zwar nett gemeint aber ich glaube nicht, dass mir ein Sicherheitstraining bei einer (für mich persönlich) fehlenden Motorbremse hilft.
    Nochmal meine Erklärung... Gas geben und zügig fahren, Gas weg und sie rollt im fast selben Tempo weiter. Bei meinen vorigen Bike`s war es so, vom Gas weg und die Geschwindikeit wurde spürbar langsamer...
    Aber vielleicht ist das ein Normalzustand und ich bin es einfach nicht gwohnt.... ?(

  • Waren deine vorherigen Motorräder vielleicht noch Modelle mit Vergaser? Baujahr hattest du ja keines dazu geschrieben.
    Bei den Modellen mit neuerer Einspritzung fällt die Motorbremse nicht so stark aus, wenn man nicht gerade einen Gang runter schaltet, ist bei den modernen Autos auch so, die schalten zum Sprit sparen in dem Moment in den Schubbetrieb also der Motor wird durch den Schwung vom Fahrzeug angetrieben und es wird kein Benzin mehr ein gespritzt. Würde der Motor da abrupt abbremsen hätte es keinen spar- Effekt ;)
    Oder deine vorherigen Modelle hatten den Schubbetrieb noch nicht, ältere Einspritzer haben das nicht unbedingt glaube ich.
    Ich denke mal du mußt dich da erst dran gewöhnen ;)

  • Hallo Chris!


    Die CB 500 hatte einen Vergaser, die FZ6-S war Bjh. 2008, die GSX-R600 Bjh. 2009 und die CBR600RR Bjh. 2008. Die letzten 3 waren Einspritzer.
    War zwar schon knappe 3000km damit unterwegs aber vielleicht brauch ich noch a bissal.... :)
    trotzdem Danke für deine Antwort! (-:

  • Hat die PC40 nicht auch 2 Bowdenzüge am Gasgriff?
    Einen zum "Öffnen" und einen zum "Schließen" .


    Vielleicht ist der entsprechende nur defekt/schwergängig?



    Oder ist das hier kpl. anders als bei SC**


  • Alle modernen Moppeds haben nen Zug zum öffnen und einen zum scließen.


    Keine schlechte Idee. Ist es denn möglich das der "Schließer" leicht hängt und somit das Gas nicht wie normal sofort und "ruckartig" schließt ?(

  • Das könnte man ja sehen, wenn man sofort die Kupplung zieht, Drehzahl sollte dann nur sehr langsam zurückgehen wenn der Zug hängt...


    Dani, ist das auch aus höheren Drehzahlen also ca. bei 10.000U/min ?


    Ich hab mal eine Probegefahren mir ist nur aufgefallen, daß von 3000 bis 7000 U/min gar nix geht, im Vergleich zu einer 900er...


    Motorbremse sollte eigentlich ähnlich sein wie bei einer 600er Suzuki....schon etwas komisch...


    Leerlaufdrehzahl ist bei?

    -----------------------------------------------------
    1997er VTR 1000F 15.000km
    1998er VTR 1000F 65.000km
    1999er CBR 900RR 65.000km SC33


    Einmal Motorrad,,,,immer Motorrad .....Auto.? Keins 8)

  • Hi, ist bei mir dasselbe.
    Spürbare Motorbremse bekommst du nur hin, wenn du mindestens einen Gang herunter schaltest.
    Im unteren Drehzahlbereich merkt man halt einfach nix an Motorbremse, wenn dann musst du erst bei 12000U/min vom Gas dann gehts etwas fixer ;)
    Ist halt Gewohnheitssache. Das vor der Ampel langsam runterschalten und Gang für Gang einkuppeln wirst du dir bei diesem Bike Sparen können.
    MfG

  • Also erstmal:
    Freu dich, Motorbremse ist eher etwas Unerwünschtes!


    Trotzdem sollte mal kontrolliert werden, ob die Gaszüge nicht vielleicht zu stramm eingestellt sind, dann werden diese Schwergängig und das Gas schließt nicht so schlagartig.


    MfG Christian

    "Wer die Freiheit aufgibt, um Sicherheit zu gewinnen, wird am Ende
    beides verlieren." - Benjamin Franklin (*17-Jan-1706, † 17-Apr-1790)
    2016:
    26.4. Assen mit Trackdays4all
    2.5. Assen mit Trackdays4all
    5.-6.5. Oschersleben mit Hafeneger #791
    9.-10.6. Mettet mit Dunn #791
    18.7. Assen mit Trackdays4all
    9.8. Assen mit Trackdays4all
    9.-11.9. Osl mit Hafeneger #791
    26.9. Assen mit Trackdays4all

  • Hi, ist bei mir dasselbe.
    Spürbare Motorbremse bekommst du nur hin, wenn du mindestens einen Gang herunter schaltest.
    Im unteren Drehzahlbereich merkt man halt einfach nix an Motorbremse, wenn dann musst du erst bei 12000U/min vom Gas dann gehts etwas fixer;)
    Ist halt Gewohnheitssache. Das vor der Ampel langsam runterschalten und Gang für Gang einkuppeln wirst du dir bei diesem Bike Sparen können.
    MfG


    Wie ich gesagt hatte, wenn der Schubbetrieb zum Sprit sparen richtig programmiert wurde, merkt man da fast gar nichts, bei meinem Audi (TFSI) merkt man wirklich überhaupt nicht, da wenn du komplett vom Gas gehst rollt der weiter wie zuvor, wird dann vielleicht nach 30 sek mal langsamer, ist wie mann man die Kupplung treten würde, da merkt man es auch nur wenn man vorher runter geschaltet hat, dann bremst er ab.

  • Waren deine vorherigen Motorräder vielleicht noch Modelle mit Vergaser? Baujahr hattest du ja keines dazu geschrieben.
    Bei den Modellen mit neuerer Einspritzung fällt die Motorbremse nicht so stark aus, wenn man nicht gerade einen Gang runter schaltet, ist bei den modernen Autos auch so, die schalten zum Sprit sparen in dem Moment in den Schubbetrieb also der Motor wird durch den Schwung vom Fahrzeug angetrieben und es wird kein Benzin mehr ein gespritzt. Würde der Motor da abrupt abbremsen hätte es keinen spar- Effekt ;)
    Oder deine vorherigen Modelle hatten den Schubbetrieb noch nicht, ältere Einspritzer haben das nicht unbedingt glaube ich.
    Ich denke mal du mußt dich da erst dran gewöhnen ;)


    bitte keine halbweisheiten verbreiten .. bei der motorbremse ist es egal ob vergaser oder einspritzer ... drosselklappe zu - motor bremst / vergaserschieber zu - motor bremst ..


    weil er einfach keine luft bekommt ..die schubabschaltung hat damit gar nix zu tun



    eine mögliche ursache für weniger motorbremse könnte ein relativ hoch eingestelltes standgas sein (wird auf der rennstrecke öfters absichtlich gemacht um das stempeln vom hr etwas abzuschwächen)


    anti-hopping kupplung wird ja keine verbaut sein ? oder ?


    natürlich könnte auch die umstellung auf die höhere leistung damit zu tun haben .. also das du dich bei gleicher geschwindigkeit in einem höheren gang bewegst
    versuch mal gleich zwei gänge zurückzuschalten .. dann aber die kupplung mit gefühl auslassen

    :sonne: Grüße aus dem Ösiland :sonne:


    [color=#009900]Pannonische Rundenzeit ca 2:08 :schildgroete:


    2016 Rennstreckentermine - :


    Pannonia-Ring: 18.03-19.03-20.03 / 11.04-12.04 / 02.05-03.05 / 27.05-28.05-29.05 / 13.06-14.06 / 1107-12.07 /
    05.08-06.08-07.08 / 05.09-06.09 / 19.09 20.09 / 14.10-15.10-16.10


    Slovakia-Ring: 27.06-28.06 / 25.07-26.07,


    Brünn: 25.04-26.04 / 16.05-17.05 / 29.08-30.08


    Rijeka: 07.10-08.10-09.10

  • Hi,


    Ich vermute auch, dass ihr euch noch in der Eingewöhnungsphase befindet.
    Ein Sicherheitstraining mit den vielen fast akrobatischen Übungen könnte euch schnell zusammenbringen, kann manchmal Wunder vollbringen.
    Kostet auch kaum mehr als 100 EUR.



    das akrobatische Übungen auf dem Motorrad die Motorbremse verändern ?? :tougue::tougue::tougue:

    Mitleid gibt's umsonst mein Freund Neid muss man sich verdienen

  • Halli, Hallo!


    Bowdenzüge und Gas sind richtig eingestellt
    Anti-hopping hat dieses Bike nicht....
    Werd sie in Zukunft einfach im höheren Drehzahlbereich bewegen und 2x runterschalten.... :)


    Danke für die vielen Antworten! :D

  • Halli, Hallo!


    Bowdenzüge und Gas sind richtig eingestellt
    Anti-hopping hat dieses Bike nicht....
    Werd sie in Zukunft einfach im höheren Drehzahlbereich bewegen und 2x runterschalten.... :)


    Danke für die vielen Antworten! :D



    wenn ich da an unsere Antworten damals denke muss ich heute noch lachen bzw. ärgern


    http://www.cbr1000rr.de/firebl…&highlight=motorbremse+sp



    wird so sein wie bei uns mit der Zeit gewöhnt man sich daran


    und ändert einfach seinen Fahrstil dementsprechend


    Fakt ist das die Honda auch wegen ihrer langen Übersetzung


    im unteren Drehzahlbereich wenig bis gar keine Motorbremse hat


    wenn man zum Vergleich zB deine alte GSXR 600 hernimmt


    ist halt so damit wirst Du leben müssen ;-)


    bin mir sicher Du gewöhnst Dich schon noch daran


    ansonsten macht Honda fahren einfach Spaß :-)


    greez Werner

    Mitleid gibt's umsonst mein Freund Neid muss man sich verdienen

  • Schwergängigen gaszug würde man auch im stand,beim anfahren,zwischengas gewaltig merken...Schonmal die kaltstartregulierung gecheckt?War bei meiner R1 mal verstellt und ich hatte bei warmen motor ca 1500upm leerlaufdrehzahl,da ließ sie sich durch enge kurven nur mit schleifender kupplung fahren.


    Und schubabschaltung gibts seit 1980,dabei wird übrigens keine luft sondern einspritzung geschlossen.Der motor läuft in dem fall trocken bis man wieder gas gibt,kupplung zieht oder die drehzahl unter eine bestimmte grenze fällt