ich brauche info für sc 33

  • Hallo, ich bin neu hier. Eigentlich habe ich mit Motorräder nicht viel zu tun. Nur mit HONDA-Autos. So habe ich mir Letztens einen CBR 900 SC 33 - BJ 99, gekauft. Das Problem ist, das Motorrad wurde 2007 stillgelegt. Der Motor lief das letzt Mal 2012. Ich brauchte eine INFO darüber,was für eine öl Batterie/Nr. und welche Zündkerze/Nr. kommt dort rein. Ich weiss, dass alle Flüssigkeiten und Reifen neu rein müssen. Aber auf was müsste ich da noch achten, wenn ich das Motorrad neu starten möchte.

  • ich habe den Tank ausgebaut und habe festgestellt in das obere Bereich ist Flugrost drin war nur 5 Liter Benzin drin woltte das Benzin über den Benzinhahn rauslassen aber da kommt nichts raus ist das auch kaputt??

    Was gibt's für alternative für den Tank Firma geben zu. Reparieren oder selber was was machen

    Danke im voraus

  • Am Benzinhahn an den kleinen Anschluss einen Schlauch stecken und saugen, dann sollte die Membrane den Durchgang öffnen.

    Alternativ und wohl die bessere Wahl, den Hahn abschrauben und auslaufen lassen und den Hahn gleich mit Reinigen und auf Funktion testen.

  • Tank entrosten gibt es viele Moeglichkeiten wenn noetig. Hier ein paar:

    https://praxistipps.focus.de/t…ten-moeglichkeiten_102699

    scribere non curo ego dolentes quod aliquis fals

    Vorsicht!

    Das lesen meiner Beitraege erfolgt auf eigenes Risiko und eigene Gefahr!

    Sollte jemand zu Schaden kommen übernehme ich keine Haftung!

    Vorsicht, ich koennte auch eine gespaltene Persoenlichkeit sein!

    Ach so, : „Wenn du Gott siehst, dann musst du bremsen“

  • Usb Kamera Sonden sind billig. Das wär mein erster Tip für den Tank.

    Versiegeln würde ich heute glaub ich nicht mehr.

    Hab das vor Ewigkeiten mal gemacht mit einem Set von Kreem (usa), das war ganz gut glaub ich.

    Das ging so:

    1- Reiniger. ich vermute was neutrales.

    2- Salzsäure.

    3- Phosphor säure.

    4- Versiegelung

    dazwischen immer spülen. Mechanisch vorgereinigt hab ich's auch.

    das ist aufwändig, man kann viel falsch machen...

    heute würde ich 2(?) und 4 weglassen.

  • Bisschen Öl oder Diesel in die Brennräume und dann ohne Zündung (zwecks Motoren drehen )anschieben könnte man machen.

    Gruß Carsten
    The Big Four: Metallica, Slayer,Megadeth,Anthrax: :headbang:

  • Von Versiegelungen halte ich auch nichts....spätestens wenn sie mal wieder an der Sprit-Rezeptur rumbasteln und irgendwelcher Bio- oder sonstiger Zusatz drin auftaucht kann das böse Überraschungen ergeben.

    Eines Tages glaubte ein Koyote entdeckt zu haben, dass er nur lange genug heulen müsse um den Vollmond zu besiegen.... (keine alte Indianerweisheit sondern eher eine Erkenntniss des internet-Zeitalters)

  • Phosphorsäure ist ganz gut, gibt eine bräunlich bis schwarze passive Schicht. Ich würde etwas Split in den Tank geben und dann solange Schütteln bis die Rostschicht weg ist und dann entleeren und mit Wasser nachspülen. Danach kann man mit etwas Phosphorsäure passivieren. Ich habe vor etwa 10 Jahren meinen Tank von meinem Opel Kadett C mit Split entrostet und dann vom Rostschutzdepot ein Set verwendet POR15, leider nicht mehr lieferbar. Das war mit Versiegelung, und die hält jetzt schon 10 Jahre ohne Probleme. Jedoch muss ich sagen, dass ich damals auch Bedenken hatte wegen der Versiegelung. Wenn das nicht hält ists blöd.

    Phosphorsäure gibts günstig im Internet zu kaufen. Und immer daran denken, Erst das Wasser dann die Säure, sonst geschieht das ungeheure.

  • Ist der Tank eigentlich werksseitig irgenwie gegen Rost geschützt?

    Ich dachte er wäre vielleicht galvanisch verzinkt o.ä. Immerhin hat der Tank nach gut 20 Jahren nur etwas Flugrost angesetzt und das nur oben wo er wahrscheinlich von der Zapfpistole zerkratzt wurde.

    Ich wäre deswegen vorsichtig beim entrosten sonst hast du nachher statt Flugrost Rostfraß.

  • Guter Punkt. Aber falls der Tank innen verzinkt wäre, hätte man ja trotzdem bei Rost schon ein Problem. Ich glaube nicht, dass die eine Beschichtung haben. Aber ich weiss es nicht.

  • Dies sagt nichts zum Zustand vom Vergaser aus, wichtig ist die Schwimmerkammern mal zu kontrollieren wie es da innen aussieht bei den Düsen und auch hinten die Luftdüsen bei den Trichtern.