Radlager hinten

  • Hallo zusammen,

    leider ist wohl ein Radlager hinten durch. Hatte mich noch gewundert, dass aufgebockt es immer zu nem Ruckmoment kommt bei Drehen. Räder raus und da war es klar - jede Menge Schotter zwischen Kettenträger und Radlager. Und wenn man die Achse nur ansetzt dann kann man sie 30 Grad in alle Richtungen neigen.

    Also Radlager hinten wechseln - welche nehmt Ihr da? Original oder gibt´s gutes Zubehör? Die Lager vom Kettenträger sollte man dann sicher auch wechseln?!

    Demontage? Reicht es die Felge zu erwärmen und dann durchzuschlagen oder braucht´s Spezialwerkzeug?

    Viele Grüße
    Rainer

  • Aus dem Zubehör beim Fachhandel für Antriebstechnik. Und bei mir ging das ohne warm zu machen.

  • Schau dir die Hülse zwischen den Radlagern genau an. die im Inneren der Felge.

    Ab Werk war die aus Alu, es gab aber einen Reparatursatz mit einer Hülse aus Stahl. Die ALuhülse ist nicht Grobmotoriker sicher, einmal zu fest die Achse angezogen und die Radlager verrecken.... und das immer wieder weil die Hülse dann quasi zu kurz geworden ist.

    Lager: Nimm Koyo oder NTN wenn du sie im Netz findest, das sind qualitativ die besten seit Schweinfurt auch in China liegt....

    Eines Tages glaubte ein Koyote entdeckt zu haben, dass er nur lange genug heulen müsse um den Vollmond zu besiegen.... (keine alte Indianerweisheit sondern eher eine Erkenntniss des internet-Zeitalters)

  • Was ist mit SLF ? I

    Zwar weiß ich viel, doch allwissend bin ich nicht :)

    Mit dem Fabrikat hab ich schlichtweg keinerlei Erfahrung. Wenn die wirklich noch in D fertigen natürlich noch einen Versuch wert. SKF/FAG/Timken oder andere Markenfabrikate sind nicht wirklich schlecht. NTN oder KOYO waren bisher die letzten die noch nicht in Billiglohnländern gefertigt hatten... aber auch da gehts langsam los. Geiz ist eben geil... irgendwann beugen sich die Hersteller dem Kostendruck... und dann gehts eben auch irgendwann auf Kosten der Qualität.

    Ich hab vor nicht allzulanger Zeit mal mit einem Bekannten gesprochen der in der Qualitätssicherung arbeitet. Der erzählte mir von einer Probelieferung von Kugellagern aus Indien, 1000Stck. Nicht ein einziges dieser Lager erfüllte alle Qualitätsansprüche in Rundlauf, Spiel, Härte etc. ... und das waren die Muster. Man mag sich nicht vorstellen wie die Serienexemplare dann wohl aussehen.

    Eines Tages glaubte ein Koyote entdeckt zu haben, dass er nur lange genug heulen müsse um den Vollmond zu besiegen.... (keine alte Indianerweisheit sondern eher eine Erkenntniss des internet-Zeitalters)

  • Die deutschen bauen ja nicht mehr soviele gute Sachen selber. Vielleicht ist irgenwann der Schriftzug "Made in Germany" wieder ein Qualitaetsmerkmal. Nur nicht uebrall wo " Made in Germany " draufsteht ist es noch drinne. Leider geht es nur noch um Profit. Wenn etwas schneller kaputt geht, umso besser.

    scribere non curo ego dolentes quod aliquis fals

    Vorsicht!

    Das lesen meiner Beitraege erfolgt auf eigenes Risiko und eigene Gefahr!

    Sollte jemand zu Schaden kommen übernehme ich keine Haftung!

    Vorsicht, ich koennte auch eine gespaltene Persoenlichkeit sein!

    Ach so, : „Wenn du Gott siehst, dann musst du bremsen“

  • Bei uns im Ort der größte Arbeitgeber ( ca300 fest, und 100 Leiharbeiter) versendet Ersatzteile für lkw nach Nahost .. die kommen Containerweise aus fernost hier an, und werden umverpackt, hinterher steht da Made in Germany drauf...

  • Das ist was sie immer machen leider. Entweder neu verpacken, oder hier die Teile zusammenbauen aber woanders fertigen. Mitunter machen sie es sogar nur um die Frachtpapiere auszutauschen, weil die Herkunft aus irgendeinem Land nicht erwuenscht ist.

    scribere non curo ego dolentes quod aliquis fals

    Vorsicht!

    Das lesen meiner Beitraege erfolgt auf eigenes Risiko und eigene Gefahr!

    Sollte jemand zu Schaden kommen übernehme ich keine Haftung!

    Vorsicht, ich koennte auch eine gespaltene Persoenlichkeit sein!

    Ach so, : „Wenn du Gott siehst, dann musst du bremsen“

  • Wohl kaum daraus herzuleiten.. das heutzutage fernost Schrott als Made in germany verkauft wird.

  • Ja das ist eine unschoene Sache alles. =O

    scribere non curo ego dolentes quod aliquis fals

    Vorsicht!

    Das lesen meiner Beitraege erfolgt auf eigenes Risiko und eigene Gefahr!

    Sollte jemand zu Schaden kommen übernehme ich keine Haftung!

    Vorsicht, ich koennte auch eine gespaltene Persoenlichkeit sein!

    Ach so, : „Wenn du Gott siehst, dann musst du bremsen“

  • Wohl kaum daraus herzuleiten.. das heutzutage fernost Schrott als Made in germany verkauft wird.

    Kommt aber öfter vor als man denkt.

    Deutscher Hersteller von kettenzügen kauft die komplett in Fernost, tauscht in D nur die Apparatur. Die ketten bleiben gleich. Ist dann auch Made in germany.

  • In der Erdoelindustrie werden Elektronikkomponenten aus den USA nach Deutschland geschickt um Made in Germany draufzumachen.

    scribere non curo ego dolentes quod aliquis fals

    Vorsicht!

    Das lesen meiner Beitraege erfolgt auf eigenes Risiko und eigene Gefahr!

    Sollte jemand zu Schaden kommen übernehme ich keine Haftung!

    Vorsicht, ich koennte auch eine gespaltene Persoenlichkeit sein!

    Ach so, : „Wenn du Gott siehst, dann musst du bremsen“

  • SLF steht in Sachen Qualität gut da.

    Und die kosten jetzt nicht unbedingt mehr als SKF, FAG usw. bei der gesuchten Größe.


    Also warum dann SLF, weil die noch in Deutschland sind...



    Gruß

    Methusalem