Ein Satz Reifen für 135€: Der Mitas Sport Force+

  • Seine große Schwäche ist wohl der Name "Mitas" und sein "günstiger Preis" was in vielen Köpfen kein Ergebnis liefert, stünde auf den selben Reifen "Bridgestone" oder ähnliches drauf und würde 25% mehr kosten hätte der Reifen eine ganz andere Lobby, garantiert.

    O.T.

    Hier unten ist so eine Kunstausstellung wo immer neue "Kuenstler" ihre Vernissage machen.

    Das Geheimnis ist der Preis.

    Die hatten letztens sonen alten Diabetrachter mit voellig bezugslosen alten Dia drinne im Fenster und verkauften den als "Kunst" fuer 1500 Euro.

    Kennt heute keiner mehr wie alte Kasetten oder Waehlscheibentelefone. Findest du normalerweise in jeder Troedelkiste. Muss man nur teuer genug verkaufen und dann kauft es jemand. :)

    scribere non curo ego dolentes quod aliquis fals

    Vorsicht!

    Das lesen meiner Beitraege erfolgt auf eigenes Risiko und eigene Gefahr!

    Sollte jemand zu Schaden kommen übernehme ich keine Haftung!

    Vorsicht, ich koennte auch eine gespaltene Persoenlichkeit sein!

    Ach so, : „Wenn du Gott siehst, dann musst du bremsen“

  • Den Vorgänger, ohne "+", hab ich mal auf nem Kundenmoped gefahren und fand den wenig vertrauenerweckend.

    Ich weiß daß viele sich auf ein Moped setzen egal von welcher Herkunft und können damit richtig los legen. Bei mir ist das anderst und da muß alles für mich stimmen. Dies hat dann nach Original Bridgestone BT15,2 x PP,1 x CRA EVO2 und 3 x CRA3 zum Mitas geführt der für mich bis jetzt das beste Vertrauen gibt. Allerdings bin ich den noch nicht bei kalten oder nassen Bedingungen gefahren sondern so wie sich das hier liest in der Komfortzohne bezüglich der Asphalttemperatur. Fazit für mich ist daß die PP die schlechtesten Reifen für mich waren und wage zu behaupten daß ich mit denen Heute (sofern ich genau so fahren trauen würde mit denen) mich in eine Situation bringen würden die ich wohl nicht mehr beherschen würde. Hatte etwas Angst daß die Mitas nach den Contis,mit denen ich richtig zufrieden war,ein Griff ins Klo werden könnte. Dies ist löblicher Weise nicht passiert nur daß die Mitas die ersten Km angefahren werden müssen (was eine sehr ungewohnte und auch schmierige Sache war) was die Contis nicht haben.

    Ich bin aber auch nicht der Freak denn ich habe mit 47 Jahren 2013 erst mit dem Moped fahren angefangen und nur so ca.55 Tsd Km Fahrpraxsis (15 Tsd mit der NC700X und seit 2015 40 Tsd mit der CB). Fahre zügig aber rase nicht. Könnte aber andere Aussgaen geben je nach dem wen man fragt wie es eben mit uns Motorradfahrern gemacht wird.Nach dem Motto die fahren doch alle viel zu schnell.

    Grüße Michael
    allzeit gute Fahrt und immer heile ankommen :thumbsup:


    In meinem Alter muß ich nicht jedem in jeder Kurve hinterher "schießen" :schildgroete:
    Es steht mein Spaß im Vordergrund :wavey:

  • Viel erzählt und nichts ausgesagt 😂

    Jage nichts, was du nicht Töten kannst!

    Übrigens, falls du das lesen kannst...habe ich dich nicht geblockt ;) :fadenkreuz:

  • Viel erzählt und nichts ausgesagt

    Dann deutlicher. Es bleibt nichts anderes als selbst zu probieren egal was dir (icl.mir) vorschwärmt. Und das gilt nicht nur für die Reifen.

    Grüße Michael
    allzeit gute Fahrt und immer heile ankommen :thumbsup:


    In meinem Alter muß ich nicht jedem in jeder Kurve hinterher "schießen" :schildgroete:
    Es steht mein Spaß im Vordergrund :wavey:

  • Ich mach es kurz, der Hinterreifen kommt morgen runter, ich bin im Wechselfenster :)


    Laufleistung: 3329 km

    Laufleistung im Mittel von 4x BT 016 pro: 2762 km

    Eine 3 Stand zudem nie vor der Laufleistung beim BS.


    Fazit, Mitas SF+ 180/5517 der Erste:

    Der Reifen hat extrem viel Spaß gemacht, er wurde von mir dadurch auch mehr gefordert wie der BS was er locker weggesteckt hat. Was andere "besser" machen können ist mir eigentlich wurscht, nach mehr wie 35 Jahre Erfahrung vertraue ich da eher auf mein Popometer und auf nichts anderes und da ist er bei X-Sätzen wo ich runtergfahren ganz vorne dabei. Was ich noch erwähnen möchte, selbst im Endstadium ist er nicht aus der Ruhe zu bringen wo andere gerne mal das Schmieren und Rutschen beginnen.


    Ich für meinen Teil bin mehr wie zufrieden sowie super zurecht gekommen mit den Reifen und hab bereits das nächste Experiment in der Pipeline ;)

  • Michl3: Ich find's toll, dass du dich mit eher moderaten Ansprüchen ebenfalls auf den MSF+ eingelassen hast und anscheinend auch durchwegs zufrieden bist. Weil die Messlatte zuletzt recht hoch angelegt wurde, sind genau deine Beiträge auch für gemäßigte Anwender sehr repräsentativ - Danke!

    PS: Dass ein Reifensatz mittlerweile weit ab von 135€ zu Buche schlägt und gegen 200 Eier geht, ist offensichtlich die Kehrseite eines Threads, wie diesem hier ... (-: ... weil sich's der Gummi aber durchwegs verdient hat, werde ich mir trotz des deutlich gestiegen Preises, wieder einen aufziehen, weil mich der Gummi richtig überzeugt hat. Für mich schließt er die Lücke zwischen Supersportreifen und straßenzugelassenen Rennreifen hinsichtlich der Laufleistung. Mit einem K3 oder ähnlichen gehen sich keine 2tkm aus und die Supersportreifen der Marktführer schmieren bei hohen Temperaturen viel zu früh. Vll. geht der Preis im Herbst ja nochmal runter ... (-:

    ... remember the times, when sex was safe and bikes were dangerous?

    11 Mal editiert, zuletzt von erixx ()

  • Wie verhält sich der Mitas denn nun bei Regen?

    Jage nichts, was du nicht Töten kannst!

    Übrigens, falls du das lesen kannst...habe ich dich nicht geblockt ;) :fadenkreuz:

  • Gestern war ich mit der 33er mal wieder unterwegs und konnte mir bekannte Strecken sehr flüssig an einem Stück fahren was in der Form bei uns sehr selten ist, wie ein Sechser im Lotto ;) Die Ausfahrt mit gut 200km war seit langem mal wieder der Knaller und der Reifen hat einen großen Beitrag dazu geleistet, das war praktisch endgültig der Stempel für mich mit "erfolgreich geprüft" am Schluss der Runde. Der Reifen ist, für mich, jedenfalls jeden Cent wert was er kostet :thumbup:


    P.S.: Bei Regen fahr ich nicht ;)

  • Nach der 3 Tägigen Alpentour habe ich jetzt 3400 Km mit dem Mitas abgespult.Davon am WE 1300 in forscherer Gangart in der 1er Gruppe unter der Führung eines Guids der auch Rennstrecke fährt. Bis auf knapp 20 min.leichter Regen (bei dem ich ein Schisser bin) und ich als zweiter in der Gruppe dem Guid nicht mehr gefolgt bin hatte ich aber trotzdem mehr Vertrauen als beim CRA3.Aber die 4 hinter mir die beim überholen nicht mit gegangen sind haben nicht auf mich aufgeschlossen und das sind alles Fahrer die deutlich längere und mehr Fahrpraxsis haben als ich.Somit kann der im Regen nicht so schlecht sein zumal der die Verschleißanzeiger schon angefahren hat und ich keinerlei (Außnahme Bitumentreifen wenn die eine deutliche Breite haben) rutschen bemerkt habe (und da bin ich äuserst sensiebel).Ich würde den für die ein oder andere kleine Hausrunde noch drauf lassen aber da es am 19, für 10 Tage auf Tour geht muß ein anderer her.

    Ein weiterer Guid fährt auch die SC60 und der hat mir den S22 ans Herz gelegt den ich wohl probieren werde.Aber der Mitas bleibt bei mir ganz vorne auf dem Zettel wobei es ja mein allererster Sportreifen ist.

    Da ich ja erst seit 2013 fahre und seit 2015 die CB welche aktuell knapp 42 Tsd Km hat (mit 1700 gekauft) bin ich aber nicht das Maß der Dinge. Ich merke jedes mal nach einer geführten Tour daß ich mich selbst mehr traue aber das Tempo welches vom Guid vorgegeben wird zwar probelmlos mitfahren kann (mit keinen Abstrichen) nie alleine umsetzen kann. Ist also wie im Regen daß der Kopf die Grenze ist.

    Ein Fazit bezüglich Preis Leistung möchte ich erst in Erwägung ziehen nachdem der S22 runter ist.Km Leistung gegenüber dem CRA3 kann ich keine machen da der Mitas das Feld voher räumen muß bevor er so wenig hat wie ich die CRA3 gefahren habe. Aber das Vertrauen und die Schräglage icl.das rausbeschleunigen aus dieser sind für mich deutlich besser.Um das aber wirklich in Relation zu setzen da ich ja immer dazu lerne müßte ich wohl nochmals einen CRA3 fahren.

    Wie schon geschrieben der Mitas bleibt bei mir vorne auf dem Zettel und ist mit Sicherheit kein Billg-Schrott Reifen

    Grüße Michael
    allzeit gute Fahrt und immer heile ankommen :thumbsup:


    In meinem Alter muß ich nicht jedem in jeder Kurve hinterher "schießen" :schildgroete:
    Es steht mein Spaß im Vordergrund :wavey:

  • S22 gegen Mitas ist auf alle Faelle spannend.

    scribere non curo ego dolentes quod aliquis fals

    Vorsicht!

    Das lesen meiner Beitraege erfolgt auf eigenes Risiko und eigene Gefahr!

    Sollte jemand zu Schaden kommen übernehme ich keine Haftung!

    Vorsicht, ich koennte auch eine gespaltene Persoenlichkeit sein!

    Ach so, : „Wenn du Gott siehst, dann musst du bremsen“

  • S22 hab ich aber auf einem anderen Motorrad, daher wird bei mir der direkte Vergleich am Bike dauern oder gar nicht passieren da ich mit dem Gedanken spiele es zu verkaufen :/ und wo der Mitas drauf ist sehe ich keinen Grund da den genannten BS zu montieren.


    Mal schauen was unser Michl3:schildgroete: dazu berichten kann.

  • Ui du willst eine verkaufen ? Das haette ich nicht gedacht.

    scribere non curo ego dolentes quod aliquis fals

    Vorsicht!

    Das lesen meiner Beitraege erfolgt auf eigenes Risiko und eigene Gefahr!

    Sollte jemand zu Schaden kommen übernehme ich keine Haftung!

    Vorsicht, ich koennte auch eine gespaltene Persoenlichkeit sein!

    Ach so, : „Wenn du Gott siehst, dann musst du bremsen“

  • und wo der Mitas drauf ist sehe ich keinen Grund da den genannten BS zu montieren.

    Ja spannend wird das wenn man was anderes probiert vor allem wenn man ein Reifen hat der einem zusagt.

    Hoffe daß es kein Rückschritt wird sondern eher so wie vom CRA3 zum Mitas (also vorwärts). Bis jetzt hatte ich immer Glück beim Reifentausch daß es mich weiter gebracht hat bezüglich meines Wohlbefindens auf dem Moped. Originaler BT15,MPP,Mpp2CT,CRA2EVO,CRA3 (3 Sätze) und aktuell Mias Sort Force + ist die Legende bisher.

    Grüße Michael
    allzeit gute Fahrt und immer heile ankommen :thumbsup:


    In meinem Alter muß ich nicht jedem in jeder Kurve hinterher "schießen" :schildgroete:
    Es steht mein Spaß im Vordergrund :wavey: