Leistung

  • Da ich irgendwie das Gefühl habe, dass meine SC 57 sich ab 240 - 250 relativ viel Zeit nimmt um weiter zu beschleunigen und wirklich einige Meter braucht um auf höhere Geschwindigkeiten zu kommen, wollte ich mal nachfragen wie oder ob es möglich ist den Motor auf seine Gesundheit zu prüfen.

    Kilometerstand beträgt jetzt 24 K und Ventile müssen noch überprüft werden, kann es unter Umständen auch an diesen eventuell verstellten liegen?


    Ansonsten hat die Blade einfach alles an Service bekommen was nur irgend möglich war und läuft auch sonst absolut tadellos.

  • Natürlich, aber trotz dessen sollte sie doch eigentlich besser durchbeschleunigen.

    Meine damalige SC 57 aus 04 ging besser...

    die Geschwindigkeiten reichen mir für mein Einsatzgebiet, aber würde gerne wissen ob mein Motor gesund ist und ob man das oder wie man das am besten überprüfen kann.

  • Wenn die Toleranzen des Ventilspiels stark abweichen kann das schon die Leistung beeinträchtigen.

    Ist das ventilspiel zu gering schließen diese unter Belastung (Hitze) nicht mehr richtig.


    Wenn du die Ventile einstellst kannst du ja mal nen Blick auf das Zündkerzenbild riskieren und auch mal per endoskop in die zylinder werfen.

  • Das ist ne Aussage mit der man arbeiten kann bzw. wäre das in jedem Fall eine eventuelle Möglichkeit!

    Die Gute hat jetzt genau 23980 drauf und die Kerzen habe ich vor ca. 3000 Kilometern getauscht und diese waren sichtlich ohne Bedenken.

    Ansonsten hat sie im letzten Winter von vorne bis hinten alles erneuert bekommen. Werde dann morgen mal einen Termin für die Ventilspielkontrolle machen und meinen Händler mal auf deine Aussage aufmerksam machen.

    Leider kann ich schon einiges selbst, aber Ventilspielkontrolle hab ich noch nie gemacht.

  • Ist alles Original ? Auspuff, Luftfilter ?

    Normal sind ja 24k nichts.

    scribere non curo ego dolentes quod aliquis fals

    Vorsicht!

    Das lesen meiner Beitraege erfolgt auf eigenes Risiko und eigene Gefahr!

    Sollte jemand zu Schaden kommen übernehme ich keine Haftung!

    Vorsicht, ich koennte auch eine gespaltene Persoenlichkeit sein!

  • Lass dir vom freundlichen auf jeden Fall ein Protokoll geben vom Ventilspiel.

    (Ist auch keine 100% Absicherung, aber besser als nichts)

    Da wird gerne beschissen, weil der Laie diese Arbeit meißt nicht überprüft/überprüfen kann.

    Der zeitliche Aufwand ist (wenn eingestellt werden muss) nämlich nicht unerheblich.

    Das prüfen des Spiels selbst ist nicht sooo aufwändig.

    Ich sag mal Pi mal Daumen 4-5 Stunden.

    Wenn eingestellt werden muss, biste schnell bei 8 Stunden und mehr.


    Wie dunlop schon schrieb können diese Komponenten die Leistung ebenfalls stark beeinflussen.

    Mivv, bodis und Co können schon einiges an Leistung fressen.

    Der Leo Vince (den ja sehr viele drauf haben) liefert dagegen sehr gute Ergebnisse.

  • Ist das ventilspiel zu gering schließen diese unter Belastung (Hitze) nicht mehr richtig.

    Sorry, aber wenns wirklich soweit gekommen ist fehlen nicht paar PS, dann verbrennen die Ventilsitze.

    Ja, Ventilspiel kann paar PS kosten, paar.... sprich zwei bis vielleicht vier.

    wie oder ob es möglich ist den Motor auf seine Gesundheit zu prüfen

    Ganz einfach.... läuft er ruhig, braucht er kein Öl und erreicht er etwa die angegebenen Höchstgeschwindigkeit ist alles i.O.

    Macht euch doch nicht immer verrückt.

    Eines Tages glaubte ein Koyote entdeckt zu haben, dass er nur lange genug heulen müsse um den Vollmond zu besiegen.... (keine alte Indianerweisheit sondern eher eine Erkenntniss des internet-Zeitalters)

  • Die SC77 hat doch bestimmt auch irgendwas an Auspuffwalze oder Klappe im Ansaugtrakt oder, oder?!


    Meine SC50 ließ tadellos, nur bei der V/max mit 260km/h war sie mies.

    Ein Besuch in der Werkstatt wo Walze und Klappe wieder richtig eingestellt wurden und schon lief sie deutlich über 280km/h :)


    Vielleicht eine Möglichkeit ;)

  • Er schreibt aber doch von sc 57...

  • Habe die 57 seit letzter Saison und mit 19K aus erster Hand mit lückenlos geführten Scheckheft gekauft.

    Letzte Saison bin ich die noch original gefahren und da lief sie oben rum auch schon etwas träge. Diesen Winter kam dann ein Takkoni Auspuff und K&N Luftfilter rein/ dran.

    Darüberhinaus wurden wie bereits beschrieben viele der Verschleißteile erneuert.


    Sie läuft absolut tadellos, nichts desto trotz ging sie unterum mal besser und obenrum wird sie ab 250 etwas müder, glaube wenn ich 280 oder mehr auf dem Tacho sehen möchte, bräuchte enorm viel Piste um diese eventuell zu erreichen.


    Da ich letzte Woche auf einem Event auf der Nordschleife war, kann ich genau sagen was sie nach 18 Runden= ca. 375 Kilometern sportlicher Fahrweise an Öl verbraucht hat.

    Es waren in etwa 2-300 ml.


    Ansonsten werde ich meinen Händler mal auf das Protokoll von der Ventilspielkontrolle ansprechen bzw. um dieses bitten.

    Staune gerade über die Menge an Stunden für die Kontrolle :mad:

  • Meine damalige SC 57 aus 04 ging besser...

    Das kann gut sein, manche laufen wie am Schnürrchen manche nicht so. Das nennt man wohl "Serienstreuung".

    ein Takkoni Auspuff

    Sowas kann bei deiner Schilderung mit dabei sein, bei den Verdächtigen. Kannst ja mal einen 1:1 Vergleich mit dem normalen machen um dahingegend zu prüfen ob sich was ändert.

  • Also lief sie auf jeden Fall mit dem original Auspuff und Luftfilter besser aber auch nicht perfekt. Normal sollte man die wieder zurueckbauen auf Original und dann den Fehler beurteilen. Ansonsten mit den neuen Teilen neu abstimmen. Sonst wird man nicht weiterkommen.

    scribere non curo ego dolentes quod aliquis fals

    Vorsicht!

    Das lesen meiner Beitraege erfolgt auf eigenes Risiko und eigene Gefahr!

    Sollte jemand zu Schaden kommen übernehme ich keine Haftung!

    Vorsicht, ich koennte auch eine gespaltene Persoenlichkeit sein!

  • 200-300ml bei 400km ist schon recht heftig.

    Springt die warm vernünftig an?


    Beim Takkoni könnte ebenfalls der Hund (oder Teile davon) begraben liegen. Die Luftfilter an sich sind erstmal unproblematisch, sind aber im Zusammenspiel mit der billigen Tröte, auch keine wirkliche Verbesserung.


    Habe mir mal von nem Tuner sagen lassen (hat in den "Glanzzeiten" der Sc57 viele der Maschinen gemacht) , dass man im Grunde nur Akra oder den Leo verbauen sollte, weil der andere Kram nur für Verluste sorgt.

    Ob das so stimmt kann man jetzt glauben oder nicht.

    Ist halt ne Komponente die in der Ära durchaus für echte Leistungszuwächse sorgen konnte, anders als heute.

  • Wie bereits geschrieben bin ich sie ja letzte Saison komplett original gefahren und anfangs konnte man im 2 ten mit etwas Schwung aus der Gabel auch mal schön einen Wheeli fahren, zum Ende der Saison fühlte es sich an als ob sie am Boden fest getackert worden wäre und geht dementsprechend sehr schlecht, bis überhaupt nicht mehr hoch.

    Die hohen Geschwindigkeiten fahre ich äußerst selten mal kurz auf der Bahn, deshalb ist mir das erst relativ spät in der letzten Saison aufgefallen (wie gesagt, alles original zu der Zeit)

    Diese Saison ist es mir halt auf der Döttinger Höhe auf der NS aufgefallen, dass Sie nicht so schnell dort wird.


    Ansonsten springt sie astrein an, läuft tadellos und der genannte Ölverbrauch war auf insgesamt 700 Kilometer bezogen 375 Kilometer Nordschleife und der Rest normal und ziemlich locker auf der Straße.

    Das der Takkoni im Endeffekt nichts besonderes ist, ist mir bewusst, ging mir überwiegend um eine etwas andere Optik am Heck.


    Aber ein Kompressionstest würde doch alles klären oder bzw. Gewissheit bringen?

  • Kompression messsen und Ventilspiel gucken kann auf jeden Fall nicht schaden. Zumindet weiss man dann ob der Motor mechanisch soweit ok ist. Normal muesste der noch wie neu sein aber dafuer verbraucht sie schon recht viel Oel.


    bei deiner musste vielleicht auch mal per obd gucken was die drosselklappen und so machen.

    Das war frueher nicht selten der Fall, dass Vergaser oder Drosselklappen gar nicht ganz aufgingen.

    scribere non curo ego dolentes quod aliquis fals

    Vorsicht!

    Das lesen meiner Beitraege erfolgt auf eigenes Risiko und eigene Gefahr!

    Sollte jemand zu Schaden kommen übernehme ich keine Haftung!

    Vorsicht, ich koennte auch eine gespaltene Persoenlichkeit sein!

  • Ich würde jedenfalls als erstes mal den Originalen Pott wieder dranschrauben und sehen wie es ist...

  • Hm, dann werde ich mal die Ventilspielkontrolle und Dursicht abwarten...

    Bin gerade etwas verunsichert wegen dem Ölverbrauch, fühle immer auf Maximum laut Schauglas im kalten Zustand und nach den besagten 700 Kilometern stand das Öl halt zwischen Minimum und Maximum.

    Wenn ich überlege, hat meine 59 und 77 auch immer einen Ölverbrauch um den Dreh gehabt.

  • Und kalt auf maximum füllen ist auch nicht richtig. motor warm 5 min abkühlen lassen und dann prüfen, und maximal ca 2 /3 schauglas auffüllen.