Gabel und Federbein Service

  • Hallo zusammen,

    möchte diesen Winter meine SC28 etwas pflegen und der Gabel und dem Federbein nen Service gönnen. Im Grunde müsste es ja reichen mal das Öl zu wechseln wenn sonst alles optimal funktioniert. Alternativ wäre natürlich auch ein Service bei nem Spezialisten ne Idee - wer kennt sich denn mit so nem 28 Jahr alten Fahrwerk noch aus?

    Grüße
    Rainer

  • Lol... ok, was die Gabel betrifft wirst du vermutlich nicht so leicht nen Erfahreneren finden :)

    Federbein ist so ne Sache... .wenn das wirklich nur überholt werden soll ist FRS oder Alu-Sauer eher ne Adresse. Das Serienfederbein muss erst auf eine Füllmöglichkeit umgebaut werden, dafür hab ich nie ne gute Lösung gefunden.

    Aber eins muss ich noch dazu sagen: Ich kenne kaum ein Moped dass so dringend nach nem Öhlins schreit... das ist DIE Verbesserung an der SC28. Vielleicht bissle Geduld und nach was gebrauchtem suchen? Neu kannste das kaum noch bezahlen weils nimmer in Serie gefertigt wird.....

    Eines Tages glaubte ein Koyote entdeckt zu haben, dass er nur lange genug heulen müsse um den Vollmond zu besiegen.... (keine alte Indianerweisheit sondern eher eine Erkenntniss des internet-Zeitalters)

  • matzeklatze
    Ohja, auch ich muss da mal fragen, das die SC28 nie mein Schraubergerät war und ich erst mal in die damalige Technik rein muss.

    Dr.Fireblade
    Öhlins ist sicher immer ne Wahl. Mir geht´s bei dem Bike aber drum, dass sie Original ist (bis auf den Endtopf). Und daher wird se gerade rundum zerlegt, gereinigt, gewartet und wieder zusammengebaut. Wahrscheinlich füll ich einfach nur neues Gabelöl dann rein.

  • Wahrscheinlich füll ich einfach nur neues Gabelöl dann rein.

    Ich will dich zu nichts überreden, aber ein einfacher Ölwechsel ist nur sinnvoll wenn die Gabel vor max. 5 Jahren/40.0000km revidiert wurde.

    Du wirst dich wundern was da alles an Dreck drin rumschwirrt.... und nach den Federn der Dämpferventile zu schaun ist nach 28 Jahren auch nicht die reine Verschwendung. Die Versteller oxidieren mit den Jahren auch gern mal und wenn die festgehen weinst du....


    @alle:

    Kaum ein anderes Moped profitiert derart von einer sensiblen Gabel wie die alten SC28/33. Deren Geometrie ist bereits "modern", deren Stabilität (lange Schwinge, konzentrierte Masse) noch nicht. Entsprechend sensibel reagiert sie dann auch auf alle Unzulänglichkeiten. Eine perfekt abgestimmte und mit passenden Reifen ausgerüstete Maschine kann mit modernen Konstruktionen immernoch mithalten.... wenn aber irgendwas nicht stimmt fährt das Teil als wenn es nen Rahmenbruch hätte.

    Eines Tages glaubte ein Koyote entdeckt zu haben, dass er nur lange genug heulen müsse um den Vollmond zu besiegen.... (keine alte Indianerweisheit sondern eher eine Erkenntniss des internet-Zeitalters)

  • ich hab ein sc28 Federbein bei ekz gesehen, was für heidengeld bei alpha dings "gemacht" wurde.

    die rechnungspositionen ließen nicht darauf schließen das was wesentliches passiert ist. nicht ausreichend imho.

    wenn jetzt aber jemand ne gute Strategie glaubhaft anbietet könnt sichs lohnen.

    ein Ölwechsel auch im Federbein wär aber das mindeste denk ich.


    bei der Gabel , zerlegen muss sein.

  • Mir geht´s bei dem Bike aber drum, dass sie Original ist (bis auf den Endtopf). Und daher wird se gerade rundum zerlegt, gereinigt, gewartet und wieder zusammengebaut.

    Darf ich fragen, was das Ziel des Unterfangens ist?

    Aus meiner Sicht gibt's in deiner Situation nur 2 oder eigentlich 3 Zieldefinitionen:

    1.) Youngtimer in gutem Originalzustand für gelegentliche Ausfahrten.

    2.) Durchsicht und kleinere Aufbereitungsarbeiten um den Istzustand zu erhalten und damit Standschäden vorzubeugen.
    a) um sie Schauobjekt zu verwenden und langfristig gff. an einer Wertsteigerung zu profitieren.
    b) um sie gleich als Youngtimer in gutem/perfektem Originalzustand zum Kauf anzubieten.


    Kurz gesagt: Wenn du sie fahren willst, mach's ordentlich. Faule Kompromisse bei Reifen, Bremsen und Fahrwerk verderben den Fahrspaß und erhöhen das Sturzrisiko.


    PS: Gute, originale Endtöpfe werden auch immer rarer und vor allem unverschämt teuer!

    ... remember the times, when sex was safe and bikes were dangerous?

    2 Mal editiert, zuletzt von erixx ()

  • ich hab ein sc28 Federbein bei ekz gesehen, was für heidengeld bei alpha dings "gemacht" wurde.

    Das passt sinnigerweise nicht mal in die SC28, is nämlich eins aus der 96/97er SC33.

    Eines Tages glaubte ein Koyote entdeckt zu haben, dass er nur lange genug heulen müsse um den Vollmond zu besiegen.... (keine alte Indianerweisheit sondern eher eine Erkenntniss des internet-Zeitalters)

  • Schau dass Du ein Öhlins bekommst und stell den Originalzustand hinten an.

    Zeitgenössisch dezent reicht doch auch.

    Hab alles durchprobiert nachdem der Limadeckel kratzte und der wird kratzen.

    Heckhöherlegung, WP-Federbein, WP mit Heckhöherlegung und zum Schluß Öhlins.

    Das Ding ist eine Offenbarung.

    Erst damit wird sie richtig gut. In den Bergen merkst das eklatant. Auf einmal ist da ein sattes Gefühl am Lenker in jeder Kurve. Kein Schwänzeln mehr beim harten Anbremsen.

    An der Gabel ist auch einiges machbar was von aussen nicht sichtbar ist. Das Wegtauchen beim Anbremsen ist dann Geschichte und enge Bergabkehren machen dann sogar Spaß.

    Der Dr. hilft bestimmt, Hülsen dafür hab ich noch.

  • Öhlins ist sicher immer ne Wahl. Mir geht´s bei dem Bike aber drum, dass sie Original ist (bis auf den Endtopf). Und daher wird se gerade rundum zerlegt, gereinigt, gewartet und wieder zusammengebaut. Wahrscheinlich füll ich einfach nur neues Gabelöl dann rein.

    Kommt letzendlich auf den zukuenftigen Verwendungszweck an, wurde ja schon alles gesagt. Wenn alles original bleiben soll, geht das nicht. Glaube nicht dass Rainer damit Kurven kratzen noch will.^^

    scribere non curo ego dolentes quod aliquis fals

    Vorsicht!

    Das lesen meiner Beitraege erfolgt auf eigenes Risiko und eigene Gefahr!

    Sollte jemand zu Schaden kommen übernehme ich keine Haftung!

    Vorsicht, ich koennte auch eine gespaltene Persoenlichkeit sein!

    Ach so, : „Wenn du Gott siehst, dann musst du bremsen“

  • Das original Federbein taugt trotzdem nix. Sinnvoller ist ein Öhlins. Bevor Du Geld in einer halbseidenen Lösung versenkst würde ich es lieber ordentlich machen.

  • Aus dem originalen Federbein kann man ein schönes Stück bauen. Da braucht man nur dass innenleben von der Ausgleicbehälter einer SC50/SC57 Federbein.

    Dann kann man der Druck im Behälter genau einstellen.

  • Ich würde die SC28 original lassen. Gabel und Federbein mit originalteilen überholen bzw. warten so das diese wie damals funktionieren und gut ist.


    Einen Pokal gewinnen möchte mit diesem Motorrad niemand mehr, unverbastelt ist da viel mehr ein Thema bei dem Baujahr.

  • Hallo,


    ich klinke mich mal ein, bin auch gerade dabei meiner Sc28 über den Winter etwas Liebe zukommen zu lassen. Leider habe ich wenige Info‘s über die Historie und könnte mir vorstellen, dass Gabel längere Zeit oder sogar noch nie einen Service bekommen hat. An diesen wage ich mich allerdings selbst nicht ran. Hat jemand eine Empfehlung an wen ich mich wenden kann? Plz Raum 63...


    OT: Frage an die Experten: Habe beim Radlagerwechseln an der vorderen Felge Lacknebel an den alten Lagern gehabt. Gibt es die Sc28 original mit orangenen Felgen oder wurden sie überlackiert?

    Grüße Peter

  • unverbastelt

    Fällt ein Öhlins, (das jederzeit spurlos wieder gegen das schon im Neuzustand suboptimale Serienteil getauscht werden kann) bei dir ernsthaft unter "verbastelt"?

    Gute gebrauchte Öhlins liegen um 400€, eine Überholung des Sereinfederbeins bei ca. 250€.... das Öhlins kann ich vor dem evtl. Verkauf wieder ausbauen und einzeln verkaufen. Sorry, wenn das Serienfederbein schon "schwächelt" und man son Edelteil irgendwo auftreiben kann gibts genau gar nichts zu überlegen.

    Eines Tages glaubte ein Koyote entdeckt zu haben, dass er nur lange genug heulen müsse um den Vollmond zu besiegen.... (keine alte Indianerweisheit sondern eher eine Erkenntniss des internet-Zeitalters)

  • grad bei EKZ gekuckt, gibt kein Öhlins.

    Gut, hab ich ne Ausrede das nächste Schrott Federbein zu zerlegen, das zweite jetzt.

    Hab also, neben dem eingebauten das ok ist, zwei zerlegte hier. (Alles SC28)

    Beide sind unterschiedlich, der obere Teil der Kolbenstange (+/- 3-5mm), die Shim Bestückung der Druckstufe, und die Nadel. Gesamtlänge sollte gleich sein.

    ist das Zufall oder Baujahr bedingt?